Christina Richon

Christina Richon ist autodidaktische Köchin, Bäckerin und Kochbuchautorin mit Leib und Seele. Aufgewachsen in Nordbaden und inspiriert von Omas und Mutters feiner Küche (beide waren ebenfalls Köchinnen), begann sie bereits mit 12 Jahren Rezepte zu entwerfen.

2002 wurde sie beste Hobbybäckerin Deutschlands bei „Kaffee oder Tee“ (SWR). 2005 wurde sie im Rahmen des ZEIT-Wettbewerbs (Wolfram Siebeck) zur besten Hobbyköchin Deutschlands gekürt und erklomm  im gleichen Jahr den „Koch-Olymp“ der ARD. Sie entwickelt Rezepte und kulinarische Konzepte für Kochbücher, Zeitschriften, Restaurants und die Industrie.

Ihre Leidenschaft ist die kulinarische Aromatherapie. Ihr Wissen über Aromen, Gewürze und Kräuter sowie ihre Erfahrungen als Koch- und Backexpertin gibt sie in Workshops, Kochkursen und Büchern weiter. Sie ist Mitglied bei der Schweizer “Association des Gourmettes”, der weiblichen Vereinigung für Ess- und Tafelkultur. Die temperamentvolle Badenerin lebt mit Ehemann und drei Söhnen in der französischen Schweiz.