Lwe

12 Monate, 12 Produkte

Jeden Monat küren wir ein Produkt aus Baden-Württemberg.

Lassen Sie sich überraschen!


Lwe


Besondere Speisöle aus Baden-Württemberg


 

Besondere Speiseöle aus Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg werden neben Raps- und Sonnenblumenöl auch viele andere verschiedene Speiseöle hergestellt. Darunter auch besondere Raritäten aus heimischen Rohstoffen. Wir stellen euch hier einige dieser köstlichen Öle vor.

Mohnöl

Mohnfeld; Bildrechte: Erlenbacher Ölmühle

 

Das kaltgepresste Öl hat besondere Inhaltsstoffe wie einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, darunter auch Linolsäure, Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Magnesium und B-Vitamine. Durch den klassischen Mohngeschmack mit nussig, feinen Aromen wird es in Salaten und kalten Speisen verwendet. Auch in Desserts schmeckt es köstlich. Erhitzt werden sollte das besondere Öl jedoch nicht. Mohnöl findet nicht nur in der Küche Verwendung. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wird es auch gerne in der Körperpflege benutzt.

Hanföl

Hanfprodukte sind momentan voll im Trend. Hanföl, oder auch Hanfsamenöl, wird aus Samen der Hanfpflanze gewonnen. Das kaltgepresste Öl enthält neben mehrfach ungesättigten Fettsäuren, auch Vitamin E, B-Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Das grüne Hanföl schmeckt nussig und wird von Liebhabern gerne in kalten Speisen verwendet. Wichtig, dieses Öl sollte nicht erhitzt werden.

Bucheckernöl

Bucheckern; Bildrechte: Erlenbacher Ölmühle

 

Viele Menschen wissen nicht, dass man aus Bucheckern ein wunderbares Öl pressen kann. Diese Rarität ist reich an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und eignet sich für Salate, aber auch deftige Speisen. Aber Vorsicht – es sollte nicht erhitzt werden!

Wallnussöl

Walnüsse; Bildrechte: Erlenbacher Ölmühle

 

Das beliebte und gesunde Öl besitzt einen typischen Walnuss-Geschmack und enthält viele besondere Inhaltsstoffe wie beispielsweise einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die Vitamine B und E und Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Magnesium, Zink und Selen. Das Öl passt sehr gut zu Salaten, Gemüse, Fisch, (Wild-) Fleisch, aber auch Desserts. Tipp: Ein paar Tropfen auf den nächsten Eisgenuss träufeln – herrlich!

 

Diese besonderen Raritäten und weitere Speiseöle finden Sie bei vielen Ölmühlen in Baden-Württemberg, in Hofläden und auch im gut sortiertem Lebensmitteleinzeleinhandel.

Nachfolgend finden Sie ein paar Ölmühlen, die verschiedene Raritäten in ihrem Sortiment haben:

 

Stellvertretend für viele baden-württembergische Ölmühlen, möchten wir Ihnen die Erlenbacher Ölmühle vorstellen.

Erlenbacher Ölmühle

Stefan Kerner bei der Herstellung von Walnussöl. Bildrechte: Erlenbacher Ölmühle

 

Wir, die Familie Kerner, beschäftigen uns nun seit drei Generationen mit der Landwirtschaft. Viele der Anbauverfahren von damals haben wir bis heute beibehalten.

Unser Erfolgsrezept für die hochwertigen Speiseöle der Erlenbacher Ölmühle?

  • Landwirtschaft im Einklang mit der Natur
  • Know-how / hofeigene Saaten
  • Begeisterung für feine Öle
  • Transparenz

Alle unsere Öle sind zu 100% naturbelassen, kaltgepresst und regional. Die hofeigenen Saaten werden unter ständiger Überwachung verarbeitet.

Wir produzieren ausschließlich kaltgepresste Öle, so dass wichtige Fettbegleitstoffe wie Vitamine und Carotinoide erhalten bleiben. Grundsätzlich pressen wir in kleinen Mengen, dadurch garantieren wir Frische und den einzigartigen Geschmack.

Für jeden ist die richtige Größe dabei – das Öl wird direkt nach dem Pressvorgang in dunkle Flaschen zu 100ml, 250ml sowie 500ml abgefüllt, wodurch eine maximale Haltbarkeit und Qualität erzielt wird.

Vom Anbau über die Saaternte bis hin zum Öl in der Flasche, achten wir immer und überall auf Nachhaltigkeit und agieren so umweltschonend wie möglich.

  • Umweltschonende und nützlingsschonende Landwirtschaft
  • Verwendung von Biogasgärreste
  • Nachhaltige und vielfältige Fruchtfolge
  • Etiketten aus 99% recyceltem Papier

________________________________________________________________

Natürlich haben wir euch zum Produkt des Monats auch ein passendes Rezept:

Bild

Rezept
Angemachter Allgäuer Weißlacker mit Kräuteröl


Für 4 Personen:

  • 600 g Allgäuer Weißlacker
  • 150 ml Mohnöl
  • 150 ml Rapsöl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • Kräuter nach Belieben (Petersilie, Thymian, Rosmarin, Schafgarbe, Spitzwegerich, Basilikum)

Extra: Frisches Brot, Gurken- und Tomatenscheiben


Die Kräuter klein schneiden und mit den Ölen, Pfeffer und Salz mischen. Etwas ziehen lassen (1h).

Den Käse in 1 cm große Würfel schneiden und in Schälchen geben.

Das Kräuteröl über den Käse geben und mischen. Mindestens 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren lassen. Dann mit Bauernbrot, Tomaten- und Gurkescheiben servieren.


PDF TEILEN    PDF DRUCKEN


Darauf können Sie sich verlassen
Die Qualitätsprogramme des Landes Baden-Württemberg und der EU.


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT