Zwetschgen


Lwe

Wissenswertes

Genau wie die Mirabelle oder die Reneklode ist die Zwetschge eigentlich eine Pflaume und zählt zur Steinobstfamilie. Der Pflaumenbaum stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und ist eine Kreuzung aus Schlehdorn und Kirschpflaume. Heute gibt es mehr als 2.000 verschiedene Sorten, die teilweise kaum zu unterscheiden sind.

Die Pflaumenfamilie

  • Pflaumen besitzen eine deutliche Bauchnaht und sind rundlicher als Zwetschgen. Die blauen Früchte lassen sich schlecht entsteinen, da ihr Kern fest am stark wasserhaltigen Fruchtfleisch sitzt. Pflaumen zerfallen beim Kochen schnell und verlieren Aroma.
  • Zwetschgen (auch „Zwetschen“) sind länglich, haben ein spitzes Ende und keine Bauchnaht. Ihr Stein lässt sich leicht aus dem festen grünlich-gelben Fruchtfleisch herauslösen. Zwetschgen enthalten mehr Fruchtzucker und weniger Wasser als die normalen Pflaumen. Sie sind sehr saftig und schmecken würzig süß.
  • Renekloden sind größer als Pflaumen, rund und haben eine Bauchnaht. Je nach Sorte gibt es grüne, gelbe, violette oder rote Früchte in den verschiedensten Schattierungen. Sie haben ein helles, festes Fruchtfleisch, aus dem sich der Kern nur schwer herauslösen lässt. Renekloden schmecken aromatisch süß und eignen sich gut für Kompott oder Likör.
  • Mirabellen sind die kleinsten Vertreter der Pflaumenfamilie. Sie sind rund, gelb, besitzen ein festes, helles Fruchtfleisch und sind sehr süß. Mirabellen werden frisch verzehrt oder für Marmelade, Konfitüre, aber auch Schnaps verwendet.

Wichtige heimische Sorten

  • Bühler Frühzwetsche
  • Ortenauer Zwetschge
  • Cacaks Schöne
  • Hanita
  • Katinka
  • Ersinger Frühzwetschge
  • Hauszwetschge
  • Presenta

Zwetschgen aus Baden-Württemberg, die nach strengen Richtlinien des integrierten und kontrollierten Anbaus erzeugt wurden und bestimmte Herkunfts-, Erzeugungs- und Qualitätsbestimmungen erfüllen, können übrigens mit dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg gekennzeichnet werden.

Saison

Juli, August, September, Oktober
Zwetschgen

Lwe

Wichtige Anbaugebiete

Das heimische Hauptanbaugebiet liegt in Mittelbaden, Südbaden und am Bodensee. Früchte der Pflaumenfamilie werden jedoch weltweit angebaut. Die größten Produzenten sind China und die USA, gefolgt von Deutschland, Frankreich, Rumänien und anderen europäische Länder.


Lwe

Lagerung

Beim Einkauf frischer Zwetschgen sollte auf die optimale Genussreife geachtet werden. Da sie nur wenig nachreifen, sollten Zwetschgen am Baum ausreifen. Sie sind dann allerdings nur wenige Tage lagerfähig und sollten schnell verzehrt oder verarbeitet werden. Im Kühlschrank halten sich reife Früchte bis zu einer Woche. Sie lassen sich aber auch gut einfrieren und sind dann bis zu einem Jahr haltbar.

Alle Früchte der Pflaumenfamilie bilden einen weißlichen Film auf der Außenhaut (Beduftung). Dieser sollte während der Lagerung bis zum Verzehr erhalten bleiben, da er die Früchte vor dem Austrocknen schützt.


Lwe

Warenkunde


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT