Bio + Regional = Optimal auf der Biofach 2016




Vom 10. – 13. Februar war es wieder soweit: Die Bio-Fachwelt traf sich auf der Biofach in Nürnberg. Am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg tummelten sich nationale und internationale Fachbesucher um sich über die Produkte aus Baden-Württemberg zu informieren. Als Aussteller mit dabei waren in diesem Jahr: BioKorn, Obst vom Bodensee, Lisa’s Chips sowie Reichenau Gemüse. Zum ersten Mal nutze die Frischland GmbH in diesem Jahr die Möglichkeit sich mit einem neuen Produkt auf dem internationalen Messeparkett zu präsentieren.

Nach den vier erfolgreichen Tagen in Nürnberg freuen wir uns schon jetzt auf die nächste Biofach 2017!

 

 

Schrozberger Molkerei: Neue Produkte mit dem Bio-Zeichen Baden-Württemberg




Am Donnerstag, 24.09.2015 wurden in Schrozberg fünf Produkte – darunter Schwedenmilch, Vollmilch und Schlagsahne – der Reihe „Demeter Milchbauern von hier“ präsentiert, die zukünftig das Bio-Zeichen Baden-Württemberg tragen werden. Im Rahmen einer Pressekonferenz gab Ministerialdirektor Wolfgang Reimer in der Molkerei den Startschuss für die Kampagne. Alle Interessierten konnten sich vor Ort von dem hervorragenden Geschmack der Produkte überzeugen. Zwei „Botschafterinnen für Agrarprodukte aus der Region“ verkosteten einen Schwedenmilch-Cocktail, Erdbeermilch und leckeren „Zwetschgenblootz“ mit Schlagsahne.

Auch bei dieser Kampagne setzen die Schrozberger Milchbauern auf Authentizität: Auf den Plakaten abgedruckt werden keine Models, sondern die Demeter-Landwirte selbst.

Dinkelnudeln mit Knusperbrösel, Waldpilzen und Wildkräutersoße




Spezialitäten aus dem Genießerland auf Slow Food Messe in Turin




anlässlich der internationalen Slow-Food-Messe „Salone del Gusto” in Turin stellte der Amtschef des Verbraucherministeriums, Ministerialdirektor Wolfgang Reimer, dort EU-geschützte und weitere Spezialitäten aus Baden-Württemberg wie die Alblinse, den Birnenschaumwein aus der Obstsorte Champagner Bratbirne, das Filderkraut g.g.A., den Fränkischen Grünkern, die Höri Bülle g.g.A., das Schwäbisch-Hällische Qualitätsschweinefleisch g.g.A. und den Weideochse vom Limpurger Rind g.U. gemeinsam mit den Slow Food Vorsitzenden Dr. Ursula Hudson und Dr. Rupert Ebner vor. Viele dieser Spezialitäten aus Baden-Württemberg sind zugleich von der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt in der Arche des Geschmacks geschützt. Weitere Informationen finden Sie hier. Pressestimmen hierzu finden Sie hier:
Südkurier 30.10.2014, Fränkische Nachrichten 31.10.2014, Haller Tagblatt 13.112014, Heibronner Stimme 25.11.2014 (Stadtausgabe)


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT