Porsche Gastronomie ausgezeichnet


Lwe


Am 28.06.2022 wurde die Porsche Gastronomie als  „Schmeck den Süden – Genuss außer Haus“ Betrieb ausgezeichnet.

Die Auszeichnung mit der ersten Stufe des Qualitätssiegels „Schmeck den Süden – Genuss Außerhaus“ für die Porsche Gastronomie ist für Minister Peter Hauk MdL ein wichtiges Signal: „Um regionale Wertschöpfung auch in der Landwirtschaft erfolgreich voranzubringen, spielt die Außer-Haus-Verpflegung eine wichtige Rolle. Dass Unternehmen wie Porsche hier eine Vorreiter-Funktion einnehmen, ist lobenswert und vorbildlich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten hochwertige regionale Speisen und erfahren dadurch nicht nur guten Genuss, sie tragen auch ihren Teil zu einer nachhaltigen Ernährung bei. Unser Ziel ist es, regionale und biologische Lebensmittel in Kantinen weiter auszubauen. Mit Partnern wie Porsche wird uns das sicher gelingen.“

Die Porsche Gastronomie betreibt an ihren Standorten in Baden-Württemberg und Sachsen aktuell 15 Mitarbeitercasinos. Pro Jahr werden rund 3,6 Millionen Essen hergestellt. Neben der Konferenzbewirtung bei internen Veranstaltungen übernimmt die Porsche Gastronomie auch die Verpflegung von Gästen bei Großveranstaltungen – etwa bei der traditionellen Mitarbeiter-Hocketse oder im VIP-Bereich des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Ebenfalls gefragt ist die Gastronomie bei Veranstaltungen von anderen Unternehmen auf den Eventflächen des Porsche Museum oder dem Kundenzentrum in Leipzig. Darüber hinaus gibt es auch öffentliche Gastronomiebereiche, unter anderem das Steakrestaurant Christophorus im Porsche Museum in Zuffenhausen.

 

Bild: Dr. Ing. h.c. F.  Porsche Aktiengesellschaft

Eröffnung der Spargelwochen


Lwe


Die „Schmeck den Süden“-Gastronomen im Land haben am 27. April ihre Spargelwochen
eröffnet. Bei diesem Anlass wurden auch die sechs Gewinner der diesjährigen
Sommerwein-Prämierung im Rahmen der Initiative „Haus der Baden-Württemberger
Weine“ vorgestellt.

Die Veranstaltung fand im familiengeführten Hotel zur Weinsteige in Stuttgart statt. Der
Betrieb wird in dritter Generation von Familie Scherle geführt und steht für exzellente
Weinkompetenz und Küchenkultur – damit sorgte das Traditionshaus für das passende
Ambiente in bester Stuttgarter Lage.
Thomas Heiling, Sprecher der „Schmeck den Süden“-Gastronomen im Land betonte in seiner
Rede wie wichtig die enge Vernetzung zwischen den Gastronomen im Land und den
Landwirten und Winzern ist. „Sie sind die Erzeuger unserer regionalen Produkte, die sich in
den Gerichten der „Schmeck den Süden“Gastronomen wiederfinden.“ Gleichzeitig machte er
darauf aufmerksam, dass die heimischen Weine ein erstklassiger Begleiter zu
Spargelgerichten sind. „In einer Zeit, in der die Globalisierung vieles auf der Welt gleich oder
zumindest ähnlich aussehen lässt, ist man froh über typisch regionale, unverwechselbare
Produkte auf dem Teller und im Glas.“
„Die Weine aus Baden-Württemberg haben ein hohes Potenzial, was sich in den letzten
Jahren enorm gesteigert hat. Es ist nun unsere gemeinsame Aufgabe die Qualität unserer
Weine entsprechend zu vermarkten. Bei der Vielfalt an Genuss führt an unserem
Genießerland kein Weg vorbei“, betonte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz.
Die Initiative „Haus der Baden-Württemberger Weine“ wurde 2003 vom DEHOGA BadenWürttemberg gemeinsam mit dem Badischen und dem Württembergischen
Weinbauverband ins Leben gerufen. Inzwischen sind 108 Gastronomiebetriebe dabei.
Zweimal jährlich werden die sechs besten Weine für das Sommer- und das Winterhalbjahr
von einer fachkundigen Jury unter der Leitung von Andreas Scherle für die „Schmeck den
Süden“-Betriebe gewählt. Betriebe, die Teil der Initiativen „Schmeck den Süden“ oder „Haus
der Baden-Württemberger Weine“ sind, können die Weine zu einem Sonderpreis beziehen.
Für die Gastronomen hat das den Vorteil, dass sie zu ihren saisonalen Gerichten stets den
passenden Wein anbieten können und die Karte Abwechslung bietet.

 

Quelle: DEHOGA BW

Diakonie Klinikum Stuttgart ausgezeichnet


Lwe


Am 07.12.2021 wurde das Diakonie Klinikum Stuttgart in die Gemeinschaft der Schmeck den Süden-Genuss Außer Haus Betriebe aufgenommen und mit einem Löwen ausgezeichnet.

 

 

Foto (Dehoga Tourismus BW GmbH) v.l.n.r.:

Vorstellung des Genussführers 2020


Lwe


„Baden-Württemberg ist eine anerkannte Genussregion mit einem unverwechselbaren Profil. Die regional ausgerichtete Gastronomie, wie die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen, sind wichtige Botschafter des Genießerlandes Baden-Württemberg“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR), Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Mittwoch (11. Dezember), anlässlich der Präsentation des Genussführers 2020 der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen im ‚Schlachthof‘ in Stuttgart. „Regionaler Genuss liegt im Trend. Das Genießerland Baden-Württemberg kann mit etwa 320 ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen und 19 ‚Schmeck den Süden – Genuss außer Haus‘-Betrieben mit einem authentischen, transparent regionalen Angebot in Verbindung mit einem Qualitätssicherungssystem aufwarten. Diese Betriebe sind Genussführer 2020 zu finden“, so Gurr-Hirsch.

Den Restaurantführer 2020 können Sie unter folgendem Link bestellen:
www.dehogabw.de/genussfuehrer2020


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd