Auszeichnung für das Betriebsrestaurant Speisewerk in Ludwigsburg




Überreichung der „Schmeck den Süden“-Auszeichnung durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch an das Betriebsrestaurant Speisewerk; Foto: Dehoga BW

 

Das Betriebsrestaurant Speisewerk in Ludwigsburg hat die Auszeichnung „Schmeck den Süden“ erhalten. Das Restaurant empfängt täglich bis zu 1.200 Gäste, jährlich sind es bis zu 250.000.

Das Projekt ‚Schmeck den Süden – Genuss außer Haus‘ ist aus der seit über 20 Jahren erfolgreichen Gemeinschaft der ‚Schmeck den Süden‘- Gastronomen entstanden. Ziel ist es, die regionale Küche in die immer mehr wachsende Außerhausverpflegung zu übertragen und täglich ein Gericht mit regionalen Zutaten anzubieten.

Die feierliche Übergabe der Auszeichnung wurde von Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium Ländlicher Raum und Verbraucherschutz, durchgeführt. In ihrer Rede betonte sie die besondere Bedeutung von regionalen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln für die Verbraucher.

Neben dem Geschäftsführer der Better Taste GmbH, Michael Rahden, Oberbürgermeister Matthias Knecht, Vertretern des Dehoga BW und regionalen Lieferanten war auch das Landtagsmitglied Jürgen Walter present.

“Schmeck den Süden”-Gastronomen aus Bickelsberg erhalten 3- Löwen Auszeichnung




“Ein leuchtendes Vorbild für die Gastronomie in Baden-Württemberg”

(Rosenfeld-Bickelsberg) Politiker und Küchenchefs aus dem ganzen Bundesland sowie regionale
Prominenzen trafen sich am Dienstagmittag (30.06.2020) in der Dorfgaststätte “Unser Lamm” auf dem Kleinen
Heuberg, um zusammen mit den Lamm-Wirten Georg Barta und Petra Kirchherr die Auszeichnung “3-
Löwen” zu feiern.

Unter sommerlichem blauen Himmel – und mit vorbildlichem Abstand – trafen sich die geladenen
Gäste vor dem Gasthaus “Unser Lamm” in Bickelsberg. Zum Auftakt des feierlichen Tages bliesen
die Jagdhornbläser Kleiner Heuberg die “Ehrenfanfare” während der Preisverleihung im Freien.
Der 58-jährige Gastronom begrüßte seine Gäste herzlichst und bezeichnet seinen Lebenslauf als
eine “Genusswanderung” auf der er viele Menschen nicht nur begegnen und als Freunde
gewinnen durfte, sondern auch seine Leidenschaft, regionales und saisonales Essen, mit anderen
zu teilen und feiern.

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL nannte diese Auszeichnung in Ihrer persönlichen
Rede als “eine Herausforderung schlechthin”, denn damit Barta die Auszeichnung „3-Löwen“
führen darf, muss die Speise- und Getränkekarte mindestens 90 Prozent aus lückenlos
nachweisbaren regionalen Produkten Baden-Württembergs bestehen. Die Staatssekretärin
bedankte sich herzlichst für dieses Engagement. Mit den Worten “Sie sind ein leuchtendes Vorbild
für die Gastronomie in Baden-Württemberg” verbeugte sich die Staatssekretärin vor Barta und
Kirchherr.

Auch die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut war zu Gast und bezeichnete Georg Barta
und seine Lebenspartnerin Petra Kirchherr als eine “große Bereicherung für die Region”. Das
Gastronomen-Paar pachtet seit Anfang März das Dorfgasthaus in Bicklesberg. Davor
bewirtschafteten die beiden 16 Jahre lang das Wirtshaus Ochsen in Diefenbach im Stromberg-
Heuchelberg. Auch auf die Eröffnung des Dorfgasthauses nur wenigen Wochen vor den Corona-
Einschränkungen und den Schliessungen der Gaststätten, kam die Wirtschaftsministerin zu
sprechen. Sie bezeichnete den Umgang mit den Einschränkungen von Barta und Kirchherr als
vorbildlich und kreativ. Den diese boten während dieser Zeit Speisen to-go an.
Thomas Heiling von der DEHOGA erklärte den Gästen, dass Barta und Kirchherr mittlerweile als
“regional denkende Rebellen” bekannt und von der Initiative “Schmeck den Süden” nicht mehr
wegzudenken sind. Auch Ortsvorsteher und Mitgesellschafter des Gasthauses, Günter Rauch, war
von der Partie und erklärte wie wichtig dieses Dorfgasthaus für die Gemeinde ist. Nach dem Tod
des ehemaligen Besitzers des Gasthauses, hatten die Dorfbewohner mehrere Jahre lang kein
Begegnungsort mehr. Somit wurde, durch die Idee des Pfarrers, eine Gesellschaft gegründet,
welche das Gasthaus, ehemals gennant “Lamm”, wieder auf Vordermann brachte und zum Leben
erweckte, unter dem Namen “Unser Lamm”.

Natürlich dürfen an solch einem wichtigen Tag die Überraschungsgäste nicht fehlen. Schauspieler
und Kabarettist Martin Wangler, bekannt als Fidelius Waldvogel und aus der SWR-Fernsehsendung
“Die Fallers”, überraschte die Gäste mit einem speziellen Auftritt. Auch die
Küchenchefin der Landesvertretung in Berlin, Nicole Todoroff, reiste extra für diese Auszeichnung
nach Bickelsberg und packte in der Küche an, denn nach den Reden und Beglückwünschungen,
wurde gegessen.

Barta und seine Kollegen zauberten ein regionales Gericht nach dem anderen auf die Tische.
Raffinierte und mit viel Leidenschaft zubereite Speisen wurden serviert. Zu den Highlights dieses
kulinarischen 5-Gänge Menüs zählten, eine regionale und selbst gebeizte Lachsforelle serviert auf
einem Stück Naturstein aus Bickelsberg und einen selbstkreierten Honigschinken vom Reh –
beides, Honig und Reh, kamen aus dem gleichen Bickelsberger Wald.
Für Unterhaltung und einen gemütlichen und feierlichen Ausklang sorgte der Seifenblasenkünstler
Klausi Klücklich.

 

Pressebild:


Großes Gruppenfoto
(v. L. n. R.) Bürgermeister Thomas Miller von Rosenfeld, Landrat Günther-Martin Pauli,
Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Bürgermeister Armin Ebhart von Kürnbach,
Jagdhornbläser Micha Bürger, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Jagdhornbläser
Harald Göring, Gastronom Georg Barta, Jagdhornbläser Theo Schneider, Gastronomin Petra
Kirchherr, Jagdhornbläser Christoph Müller, Pfarrer Sven Wegner-Denk, Ortsvorsteher Günter
Rauch, Vorsitzender der „Schmeck den Süden“-Gastronomen Thomas Heiling und Regina
Autenrieth von DEHOGA.

 

Text und Foto: Maria Rauch

Schmeck den Süden – Genusstaler




Genusstaler sammeln – Umdenken in Köpfen und Töpfen!

 

Genusstaler können Sie exklusiv bei allen Gastronomen mit dem Zertifikat „Schmeck den Süden. Baden-Württemberg – Gastronomen“ sammeln. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Betrieb mit ein, zwei oder drei Löwen ausgezeichnet ist. Der Genusstaler entspricht einem Verzehrwert von 20,00 €. Sie lassen Ihre Treuekarte einfach beim Wirt abstempeln.

Mit Ihrer Teilnahme an der Genusstaler-Aktion unterstützen Sie besonders die Regionalität, für die unsere Betriebe seit Ihrem Beitritt in die Schmeck den Süden-Gemeinschaft brennen. Außerdem profitiert die Landwirtschaft durch die gesicherte Verarbeitung der kulinarischen Produkte bei unseren Betrieben. Sie sind allesamt überzeugt, dass dieser Weg auch in Bezug auf Nachhaltigkeit, kurze Transportwege, Frischegrad, Tierwohl und vor allem Unterstützung der regionalen Erzeuger,  der richtige Weg ist.

Unsere Betriebe werden jährlich über eine neutrale Prüfstelle auf die Einhaltung der regionalen Richtlinien überprüft. Herkunft, Aufzucht und Verarbeitung  der Produkte muss in Baden-Württemberg erfolgt sein und auch nachgewiesen werden.
 

Treuekarte herunterladen

 

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind alle Gäste der „Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“-Gastronomen. Für jeweils  20 Euro Umsatz (brutto), die durch den Verzehr eines Schmeck den Süden Gerichtes entstehen, erhalten Sie einen Stempel. Die volle Treuekarte ( 10 Genusstaler á 20,- Euro) berechtigt einmalig zum Eintausch gegen einen tollen Preis – wie zum Bespiel unseren topmodernen Schmeck den Süden BAG/Rucksack.

Dauer: Ab dem 20. Mai 2020 bis 31.12.2020

Der Versand des Preises erfolgt erst nach Einsendung an die DEHOGA Tourismus BW GmbH, Hausener Straße 21 in 73337 Bad Überkingen, der vollständig abgestempelten Genusskarte im Original d.h.  10 gesammelte Genusstaler á 20,- Euro im Gesamtwert von 200,- Euro. Der Versand erfolgt kostenfrei.

DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH

Regina Autenrieth
Hausener Straße 21
73337 Bad Überkingen
Telefon: 07331-984427
autenrieth@dehogabw.de

 

Datenschutzhinweise

 

  1. Verantwortlicher
    DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Jürgen Kirchherr, Augustenstr. 6, 70178 Stuttgart, Telefon: 0711 / 61988-0, E-Mail: hgf@dehogabw.de

 

  1. Datenschutzbeauftragter

Für Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich an unseren externen Datenschutzbeauftragten, Augustenstr. 6, 70178 Stuttgart, Telefon: 0711 / 61988-0, E-Mail: datenschutz@dehogabw.de

 

  1. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Zusendung unseres Preises im Tausch für die gesammelten Genusstaler. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

  1. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, da die postalische Zusendung des Preises nicht ohne Verarbeitung der personenbezogenen Daten möglich ist.

 

  1. Empfänger personenbezogener Daten

Mitarbeiter der DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH, die diese im Rahmen ihrer Tätigkeit verarbeiten müssen.

 

  1. Dauer der Datenspeicherung

Sie werden nur solange gespeichert, wie es für den Zweck erforderlich ist.

 

  1. Rechte der betroffenen Person

Außerdem stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Ein Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO, ein Berichtigungsrecht nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 16 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, auf Übertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO und auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO zu. Außerdem ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO.

 

 

„Schmeck den Süden – Baden-Württemberg“ – Kochkurs




Der Hauptpreis

Letzten Samstag durften die Gewinner des Maultaschen-Gewinnspiels (Facebook) am genussvollen „Schmeck den Süden – Baden-Württemberg“- Kochkurs teilnehmen. Es erwartete sie ein aufregender Tag voller köstlicher Rezepte, hilfreicher Kochtipps sowie gute und regionale Produkte. Eberhard Braun, der Kochkursleiter, begeisterte die Teilnehmer mit seinem Know-How. Auf seine charmante Art und Weise brachte er den Gewinnern die sorgfältig ausgewählten Rezepte bei. Es gab viele interessante Informationen über die regionalen Produkte sowie die Qualitätszeichen Baden-Württembergs und natürlich wurde auch die Regionalkampagne „Natürlich. Von Daheim“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vorgestellt.

Mit vereinten Kräften wurden schließlich 3 Gänge gekocht. Jedes Zweierteam war für eine Speise zuständig.

Ja, und was gab es? 

Als Vorspeise gab es ein „Schwäbisches Dreierlei“: Filderkraut-Krustini, Mini-Datschkuchen mit Schwarzwaldforelle, pinker Beetecreme, Rauchspeck &
Meerrettich
sowie eingelegte Rotweinpflaumen mit Speckmantel.

Und wie soll es auch anders sein? Die Hauptspeise: Maultaschen, Zwiebelrostbraten und Spätzle durften natürlich auch nicht fehlen. Jeder durfte mal Spätzle schaben. Es gab geborene Spätzle-Meister und solche, die es noch werden wollten. Das „i-Tüpfelchen“ bildete die „Braune Soße„. Das Rezept für den Zwiebelrostbraten und die Spätzle wird demnächst veröffentlicht.

Zum krönenden Abschluss gab es den herrlichen Ofenschlupfer mit Sauerrahm-Fichtennadel-Eis. Auch dieses Rezept werden wir euch nicht vorenthalten. Seid gespannt!

Das „Schmeck den Süden – Baden-Württemberg“-Team möchte sich hiermit bei allen, die beim Gewinnspiel mitgemacht haben und natürlich auch bei den Gewinnern, bedanken.

Hier ein paar Bilder vom Kochkurs.


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT