Badisches Schäufele mit Kraut




Eine badische Sensation...

Badisches Schäufele ist eine Delikatesse. Mit Buabaspitzle und Kraut wird daraus ein herzhaftes Gericht, dass in ganz Baden-Württemberg treue Fans hat.

Das Schäufele bezeichnet die flache Schweineschulter. Seinen Namen hat es durch die anatomische Besonderheit: das Schulterstück ist mit dem schaufelförmigen Schulterblatt verbunden. Das badische Schäufele ist zudem gepökelt und geräuchert.

Nachfolgend habe ich eine einfache Rezeptur festgehalten, bei dem alles in einem Topf gart. Wer möchte, kann zusätzlich noch ein paar Nelken und etwas Weißwein in den Topf geben. Manchmal serviere ich zusätzlich einen Kartoffelsalat, der mit etwas vom Schäufelesud abgeschmeckt wurde. Aber Buabaspitzle (Schupfnudeln) passen natürlich auch prima.

 

Zutaten

Für 4 Personen


Zubereitung

In einem großen Topf etwas Schmalz verteilen. Die Kartoffel und die Karotte schälen, dann grob reiben und mit dem Sauerkraut mischen. Das Sauerkraut in den Topf füllen. Die Apfelspalten, die Zwiebelringe und die Gewürze darüber streuen. Dann das Schäufele darauf legen und mit der Brühe aufgießen. Den Deckel aufsetzen. Alles bei kleiner bis mittlerer Hitze ca. 90 min. köcheln lassen.

Das Schäufele in Scheiben und mit dem Sauerkraut servieren.

Tipp: Dazu passen Buabaspitzle, Senf oder Bratensoße.



Weitere Rezepte, die Ihnen schmecken könnten:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT