Trollinger
Getränke und Spirituosen
Beschreibung

Der Trollinger ist die Hauptrebsorte und eine ausgesprochene Spezialität Württembergs. Er nimmt ca. 25% der Ertragsrebfläche ein. Der Trollingerwein ist ein kerniger, frischer, fruchtiger, duftiger und leichter Wein von hellrubin bis granatrot gefärbt, mit gutem Säuregehalt und herzhaftem Geschmackscharakter.


Herkunftsgeschichte

Die Rebsorte Trollinger gelangte Mitte des 17. Jahrhunderts über Südtirol nach Württemberg. Aus diesem Grund nimmt man an, dass der Begriff “Trollinger” aus der Bezeichnung “Tirolinger” hervorgegangen ist. Der Trollinger entwickelte sich zur meistangebauten Rotweinsorte in Württemberg und gilt dort mittlerweile als Nationalgetränk, was gleichzeitig als Beweis für seine hohe Bekömmlichkeit angesehen werden kann.


Wissenswertes

Mit 510 ha Rebfläche zählt Heilbronn zu den größten Weinbaugemeinden in Deutschland. Die sogenannten Heilbronner “Wengerten” bauen mit großer Sorgfalt beste Rebsorten an und kultivieren diese zu hervorragenden Weinen aus, vor allem Trollinger und Riesling.

Die im Wein enthaltenen Polyphenole (Gerbstoffe und Farbstoffe) halten das Blut flüssiger und schützen die Adern vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem beeinflussen Inhaltsstoffe des Weines günstig den Fettstoffwechsel und weisen antientzündliche und antikanzerogene Eigenschaften auf. Eine Analyse hat gezeigt, dass obwohl in Frankreich besonders fette Speisen verzehrt werden, die Herzinfarktrate deutlich niedriger ist, als in anderen Regionen. Dies führt man auf den dort üblichen regelmäßigen Rotweinkonsum zurück.
Rotweine, die im Holzfass ausgebaut wurden, enthalten mehr wertvolle Inhaltsstoffe und sind daher wohltuender und gesünder. Bereits Hildegard von Bingen hielt mehrere Weinrezepte gegen verschiedene Krankheiten bereit. Für Traubenkuren werden neben dem Gutedel auch natürlich angebaute Trollinger-Trauben verwendet. Aber auch die Traubenkerne enthalten wertvolle Stoffe, wie das OPC, das 20mal wirksamer ist als Vitamin C.

Die intensive Beschäftigung mit dem Thema “Wein” in Württemberg präsentieren besondere Wein-Spezialitäten wie exklusiv kreierte Weinpralinen, Weinnudeln und Traubenkernkaffee, in dem das gesunde OPC der Traubenkerne enthalten ist.

Heilbronner “Trollinger-Marathon” und “Halbmarathon”:
Die Marathonstrecke des beginnt in Heilbronn und führt entlang der Weinberge durch die Städte und Gemeinden Flein, Talheim, Lauffen/Neckar, Brackenheim sowie Nordheim. Den Siegern des jährlichen Heilbronner Trollinger-Marathons bei den Männern und Frauen winkt jeweils ein schöner Pokal, und ein weiteres Präsent, das es in sich hat: Das Aufwiegen in Trollinger. Aber auch die Zweit- und Drittplatzierten können sich neben Preisgeldern auf Weinpräsente freuen.
Rund um den Trollinger-Marathon gibt es viele interessante Freizeitangebote für alle Beteiligten und Gäste wie das “Trollinger-Marathon Wellness-Paket” und ein besonderes Erlebnis-Paket.
www.trollinger-marathon.de

Trollinger Cup:
Beim jährlichen Trollinger-Cup handelt es sich um eine Doppel-Turnierserie im Tennis, die vom Referat Breitensport des Württembergischen Tennis-Bundes e.V. veranstaltet wird.
Jeder Teilnehmer am Tennisturnier erhält ein Präsent. Die beiden erstplatzierten Doppelpaare erhalten Urkunden des Württembergischen Tennis-Bundes e.V. und Sachpreise des Württembergischen Genossenschaftsverbandes sowie der Württembergischen Weinwerbung.
Ansprechpartner:
Württembergischer Tennis-Bund e.V.
Emerholzweg 77
70439 Stuttgart

Heilbronner Weindorf:
Die größte Weinprobe der Region mit über 260 Weinen aus der Region, Besenwirtschaften und dekorativen Verkaufsständen findet einmal im Jahr statt.

Gipfeltreffen des Württemberger Weines:
40 Genossenschaften, Kellereien und Weingüter präsentieren einmal im Jahr über 400 prämierte Weine.

Wein-Panorama-Weg in Heilbronn:
Die Weinreben sind in der Region Heilbronn-Franken überall zu sehen und auf den zahlreichen Wanderwegen und Weinlehrpfaden zu erleben.
Beispielsweise startet am Heilbronner Wartberg der “Wein-Panorama-Weg” entlang der Weinberge und vermittelt auf 40 Informationstafeln den Traditions-Weinbau der Stadt Heilbronn. Entlang des 6 km langen Erlebnis-Museums unter freiem Himmel kann man über mehrere Stationen die Weinwelt in ihren Arbeitsabläufen, ihrer historischen Entwicklung und ökologischen Bedeutung erkunden.

Weinmuseum in Vaihingen an der Enz:
Die Stadt Vaihingen an der Enz zählt mit rund 300 Hektar Rebflächen zu den größeren Weinbaugemeinden Württembergs. Die alte, ca. 600 qm große, freitragende Kelter aus dem Jahr 1788 wurde 1976 in ein Weinmuseum umgewandelt und steht Interessierten offen:
Weinmuseum Vaihingen an der Enz
Stadtteil Horrheim
Alte Keltergasse 3
71665 Vaihingen an der Enz
Telefon 07042 / 32 852 oder
Telefon 07042 / 84 10 50
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten und Weinproben nach Voranmeldung bei Familie Bernhard Ilshöfer, Hedwigstraße 21, Horrheim, Telefon 07042 / 328 52 oder bei der Stadtverwaltung Vaihingen an der Enz Telefon 07042 / 180 84 10 50.

Saison

Der Trollinger ist eine spätreifende Sorte und verlangt daher beste, wärmste Lagen und während der Vegetationsperiode ausreichend Niederschläge.


Region

Mittlerer Oberrhein, Neckar-Alb, Ostwürttemberg, Stuttgart, Unterer Neckar


Verzehr:

Trollingerwein ist wegen seines herzhaft-kernigen Charakters ein angenehmer Begleiter zur deftigen Brotzeit und paßt außerdem gut zu Steak, Rostbraten, Kalbfleisch, Kaninchen, Maultaschen sowie zu neutralem Weich- und Schnittkäse.

Besonders gut gedeihen die Trollinger-Reben auf tiefgründigen, nährstoffreichen Böden wie Keuper- oder Muschelkalkböden, die neben dem Wetter und der Kunst der Kellermeister den Charakter des Weines mitprägen.

Je nach Herkunft ist der Trollinger herzhaft bis kantig (vom Keuper) oder frisch, mildfruchtig (vom Muschelkalk). Er wird in verschiedenen Qualitätsstufen wie “QbA” und “Kabinett” produziert. Da der Trollinger alleine in Württemberg auf über 2000 Hektar exklusiv angebaut wird, gibt es jedes Jahr eine ausreichende Menge an “frischem” Trollinger.

Saison

Der Trollinger ist eine spätreifende Sorte und verlangt daher beste, wärmste Lagen und während der Vegetationsperiode ausreichend Niederschläge.


Region

Mittlerer Oberrhein, Neckar-Alb, Ostwürttemberg, Stuttgart, Unterer Neckar




Verbreitung:

Der Trollinger wird in Deutschland fast ausschließlich in Württemberg angebaut, aber getrunken wird er weltweit. Die Begrenzung der Anbauflächen auf das im sonnigen Süden gelegene Weinland ist vor aIlem klimatisch bedingt. In den Gegenden rund um den Neckar und seine Nebenflüsse findet der Trollinger beste Voraussetzungen. An den steilen Hanglagen können die Trauben reichlich Sonne tanken und in aller Ruhe zu harmonischen Weinen heranreifen.

Kontakt:

Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften e.G.
Raiffeisenstraße 6
71696 Möglingen
Telefon: 07141 / 244 60
Fax: 07141 / 244 620
E-Mail: info@wwg.de                                                                                                     www.wwg.de

Genossenschaftskellerei
Heilbronn – Erlenbach – Weinsberg e.G.
Binswanger Straße
74076 Heilbronn
Telefon: 07131 / 15 79 0
Fax: 07131 / 15 79 39
E-Mail: info@wg-heilbronn.de
www.wg-heilbronn.de

Literatur:

Württemberger Wein. Landschaft, Geschichte, Kultur.
Carlheinz Gräter,
DRW-Verlag, Stuttgart,
1995, 2. Auflage,
ISBN: 3871812706

Der Württemberg. Der Berg, das Land, der Wein.
Rotraud Harling, Helmut Gerber,
DRW-Verlag, Stuttgart,
2001,
ISBN: 3871814636

Saison

Der Trollinger ist eine spätreifende Sorte und verlangt daher beste, wärmste Lagen und während der Vegetationsperiode ausreichend Niederschläge.


Region

Mittlerer Oberrhein, Neckar-Alb, Ostwürttemberg, Stuttgart, Unterer Neckar