Linseneintopf mit Kürbis und Würstchen


Lwe


Linseneintopf mit Kürbis und Würstchen


Lwe


Linseneintopf mit Kürbis und Würstchen

Der Eintopf ist wieder top modern…

Eintopfgerichte sind derzeit stark „in“. Und damit es auch voll trendy klingt, werden Eintöpfe nun „One Pot“ genannt. Mit Linsen dann „One Pot Linsen“. Ja, das hab ich so nachlesen dürfen. Ich nenne es trotzdem und gegen den Trend lässig „Linseneintopf“.

Eintöpfe können gut und in größerer Menge vorbereitet werden. Sie schmecken dann aufgewärmt noch besser und herzhafter. Besonders in den windig kühleren Jahreszeiten wärmt so ein Linseneintopf, spendet Kraft und macht lange satt. Also dann, hier unser heutiges Gericht zum Löffeln:

Filet vom Albbüffel mit herbstlichem Ofengemüse


Lwe


Feines von der schwäbischen Alb: Filet vom Albbüffel mit herbstlichem Ofengemüse


Lwe


 

Feines von der schwäbischen Alb: Filet vom Albbüffel mit herbstlichem Ofengemüse

Das aromatische Filet erinnert geschmacklich an Wild...

 

Wenn Fleisch auf den Tisch kommt, dann nur Fleisch mit hoher Qualität

Meine Einstellung zu Fleisch lautet: „Ich esse maximal einmal in der Woche Fleisch. Aber dann muss es sehr gutes Fleisch sein“. Es muss außergewöhnlich im Geschmack sein und sehr gut gereift. Nicht rot, sondern mehr rostbraun. Halt richtig lang abgehangen

Auf der schwäbischen Alb findet sich eine kulinarische Sensation. Der Albbüffel. Das Fleisch vom Albbüffel hat einen einzigartigen wildaromatischen Geschmack. Ja, es erinnert stark an feines Wild. Wer es probieren möchte, muss sich etwas anstrengen, da diese Delikatesse nicht im großen Stil verbreitet wird. Aber so ist das halt mit besonderen Dingen, sie sind selten, einzigartig und wertvoll.

Informationen dazu finden sich unter http://www.failenschmid.de/blog/tag/Albbüffel/  oder  http://www.albbueffel.de/

Im heutigen Rezept habe ich Albbüffelfilet genommen. Dazu herbstliches Ofengemüse – heißt, Topinambur, Karotte, Pastinake und kleine Kartoffeln. Auf die Topinambur bin ich besonders stolz. Da habe ich letztes Jahr im November 3 Stück in einen großen Topf gesetzt. Einfach Erde drauf und ein Jahr gewartet. Und hoppala, nun habe ich meine eigene kleine Ernte.

Hier unser heutiges Rezept „Filet vom Albbüffel mit herbstlichem Ofengemüse“: 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT