Kartoffelsuppe mit Linsen-Couscousnocken




Kartoffelsuppe mit Linsen-Couscousnocken




Köstliche Kartoffelsuppe mit Pfiff…
Eine herzhafte Kartoffelsuppe wärmt den Körper und gibt mir ein Wohlgefühl. Eigentlich eine einfache Rezeptgeschichte. Mit einem kleinen Trick wird das einfache Rezept pfiffiger:

! Um der Suppe einen besonderen Geschmack zu geben, röste ich die anfallenden Kartoffelschalen im Ofen extra bei 180°C. Die gerösteten Schalen ziehen anschließend in der vorbereiteten Brühe einige Minuten, quasi wie ein Teebeutel. Das verleiht der Suppe ein zusätzlich köstliches Bratkartoffelaroma !

Linsen-Couscousnocken – unsere Art der Falafel
Noch herzhafter, sättigender und obendrauf gesünder wird die Suppe mit unseren Linsen-Couscousnocken. Dazu verwende ich statt vorgekochter Linsen gerne Linsenkeimlinge. Die Rezeptur ist vergleichbar mit Kichererbsen Falafel. Allerdings ohne in Öl zu frittieren. Ich backe die Nocken im Ofen knusprig. Geht auch, geht schneller und spart Kalorien. Und schmeckt super, ganz ohne Ei, Mehl oder Milchprodukte – also vegan.

Hier unsere heutige Empfehlung: „Kartoffelsuppe mit Linsen-Couscousnocken“

Grünkerntaler mit Alblinsencreme und schwarzgeräuchertem Speck




Mittelalterliche Küche: Grünkerntaler mit Alblinsencreme und schwarzgeräuchertem Speck




„Zurück zu den Wurzeln“
Ende April startet der alljährliche Mannheimer Maimarkt. Regionale und saisonale Spezialitäten stehen dabei bei uns auf dem Programm. Neben trendigen leichten Rezepten zeigen wir in der Kochwerkstatt zudem ursprüngliche Rezepturen. „Zurück zu den Wurzeln“ ist das Motto. Dazu haben wir einige mittelalterliche Spezialitäten ausgegraben.

Aus der Natur
Getreide, Linsen, Kräuter aus dem Garten, zarte Wurzeln und Rhizome, schwarzgeräucherter Speck, Forelle und Blüten kommen zum Einsatz.

Mit im Gepäck wird der Grünkern sein. Deshalb habe ich heute schon mal eine Rezeptur nachgekocht in der Grünkern auf Alblinsen trifft. der Speck rundet den Geschmack rustikal ab. Mit einem Gläschen Wein oder Bier schmecken die kräftigen Taler wunderbar und geben Energie für ausgedehnte Frühlingsspaziergänge.

Hier die Rezeptur für „Grünkerntaler mit Alblinsencreme und schwarzgeräuchertem Speck“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT