Alpengefühle mit gebratenen Almkäsknödel


Lwe


Alpengefühle mit gebratenen Almkäsknödel

Herzhaft und knusprig – einfach leckeres Hüftgold!

Es ist ein herrlicher Anblick, wenn ich Richtung Berge fahre und durch die heimischen, grünen Landstriche reise.

Dieses Jahr verbringe ich meinen Urlaub in der Nähe und besuche Familie, Freunde und Kollegen. Auf die Restaurantbesuche freue ich mich besonders. Herzhaft muss es sein. Eine richtig deftige und raffinierte Alpenküche. Viel Kräuter und reichlich Käse.

Um mich einzustimmen, habe ich eine traditionelle Rezeptur mit neuen Zutaten kombiniert: Kartoffeln, Käse und Süßlupinen. Das Ergebnis schmeckt köstlich. Mein Tipp für heute: Je kräftiger der Käse, umso herzhafter schmecken die Knödel.

Hier unser vegetarisches Rezept für „Gebratene Almkäseknödel mit Süßlupinen“:

Gebratene Almkäseknödel mit Süßlupinen


Lwe


Angemachter Almkäse mit Kräuteröl


Lwe


Angemachter Almkäse mit Kräuteröl

Almausflug…

Herzhafter Käse von der Alm wird mit vielen Kräutern und Öl verfeinert. Wer möchte gibt noch reichlich Knoblauch dazu. Oder fein geschnittene Frühlingszwiebeln. Als Besonderheit für unsere Würzmischung empfehle ich zusätzlich Sumachgewürz.

 

Sumach   – ein Gewürz erweitert den Horizont

In der Türkei ist Sumach ein beliebtes Gewürz und wird gerne über Zwiebeln gestreut. Im restlichen Europa ist die rote Sumachfrucht noch wenig bekannt. Dabei ist es eine wunderbare fein säuerliche Alternative zu Essig oder Zitronensaft. Und zwar in getrockneter Form. Also ideal um Marinaden zu verfeinern. Ich habe Sumach beim Gewürzstand auf dem Wochenmarkt entdeckt und gleich gekauft. In unserem Rezept geben frische Kräuter und Sumach dem eingelegten Käse eine besondere Note.

Hier die Rezeptur für „Angemachter Almkäse mit Kräuteröl“:

Angemachter Almkäse mit Kräuteröl


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT