Entenbrust mit Rotkraut, Pastinakenpüree und Aprikosen-Kürbischutney


Lwe


Entenbrust mit Rotkraut, Pastinakenpüree und Aprikosen-Kürbischutney


Lwe


Entenbrust mit Rotkraut, Pastinakenpüree und Aprikosen-Kürbischutney

Ente zu Weihnachten…

Ente und Rotkraut ist eine beliebte Weihnachtskombination. Dazu eine kräftige Soße und etwas saftiger Rotkohl? Unser heutiges Rezept ist etwas aufwendiger als die anderen Rezepte. Aber es ist ja schließlich für ein Weihnachtsmenü gedacht. Außerdem können Püree, Rotkohl, Chutney und Soße gut vorbereitet werden.

Deswegen hier das Rezept für Entenbrust mit Rotkraut, Pastinakenpüree und Aprikosen-Kürbischutney“:

Krosses Bauernbrötchen mit Entenbrust und Kürbis-Aprikosenchutney


Lwe


Krosses Bauernbrötchen mit Entenbrust und Kürbis-Aprikosenchutney

Edler Snack zum Vesper

Der Trick beim Zubereiten der Entenbrust ist das langsame Ausbraten auf der Hautseite. Diese muss zuvor rautenförmig eingeritzt werden. Dabei darauf achten, dass nur die Haut und nicht das Fleisch geschnitten wird! Beim Anbraten ist kein extra Fett notwendig. Während des langsamen Bratens läuft genug Fett aus dem Gewebe. Die Haut wird besonders knusprig. Wer möchte, bewahrt das ausgelassen Fett auf und nutzt es wieder als Bratfett für andere Fleischstücke.

Zur Entenbrust gibt es  ein pikant, fruchtiges Chutney aus Kürbis und getrockneten Aprikosen. Eine köstliche Kombi.

Krosses Bauernbrötchen mit Entenbrust und Kürbis-Aprikosenchutney


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT