Ochsenbäckle in Burgundersoße, Rotkraut und Karotten




Super saftig…

Super saftige Ochsenbäckchen sind eine Delikatesse. Durch das lange Schmoren werden sie zudem weich und geben eine perfekte Soße mit wuchtigem Aroma. Da bleibt reichlich Zeit, um Beilagen zu zaubern. Ich habe mich für kräftiges Rotkraut entschieden, welches zuvor 24 Stunden in gewürztem Rotwein eingelegt wurde. Dadurch wird das Rotkraut sehr aromatisch und passt ausgezeichnet zum Fleisch. Ein paar süße Karotten runden den Geschmack ab.

Wer möchte, serviert dazu Knödel. Schupfnudeln oder Spätzle passen auch sehr gut.

Ochsenbäckle in Burgundersoße, Rotkraut und Karotten




Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle




Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle




Deftig, lecker und perfekt für diese Jahreszeit…

Für winterliche Tage ist unser Bohneneintopf das richtige Mittel, um sich zu wärmen. Allerdings sollten wir vorher zwei wichtige Fragen klären.

1) Wie werden Bohnen bekömmlicher?
2) Gibt es eine Möglichkeit die Bohnen, ohne Einweichen, schnell weich zu kochen?

Hier meine Tipps:

1) Die Bohnen weiche ich bereits einen Tag vorher ein. Am nächsten Tag gieße ich das Einweichwasser ab und nehme zum Kochen frisches Wasser. Das macht die Bohnen bekömmlicher. Bohnenkraut und das Lorbeerblatt helfen zusätzlich.

2) Wer es eilig hat, braucht die Bohnen nicht einzuweichen. 1/2 TL Natron ins Kochwasser und die Garzeit verkürzt sich um ca. die Hälfte. Im Schnellkochtopf geht`s noch schneller.

Und hier die heutige Rezeptur für „Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle“:

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT