IGW 2021 wird Digital und „Schmeck den Süden“ ist dabei…


Lwe


IGW 2021 wird Digital und „Schmeck den Süden“ ist dabei…

Mal ganz anders…

Die grüne Woche in Berlin findet dieses Jahr zum ersten Mal digital statt. Die Messe Berlin hat sich dazu ein kunterbuntes, ansprechendes Programm einfallen lassen.

Auch Baden-Württemberg ist mit dabei und präsentiert einen Teil seiner kulinarischen Schätze. Interessante Interviews und reichlich Videoclips repräsentieren genussvoll einige wunderschöne Gegenden des Landes. Das Thema Sreuobstwiesen war ein Kernthema. Dazu wurde letzte Woche im Freilichtmuseum Beuren gedreht. Als „Schmeck den Süden“ Koch durfte ich voller Freude das Filderspitzkraut, die Höri Bülle, heimischen Honig, Dinkelbrot und Hefezopf, Streuobst und Streuobstprodukte in Szene setzen. Vielen Dank an das Freilichtmuseum Beuren, an die Staatschule für Gartenbau, Bäcker Beckabeck für die herrlichen Produkte.

Sendetermine

Vom 20.-21. Januar 2021 ist das digitale Messe-Programm live zu sehen und darüber hinaus bis April 2021 On-Demand nachträglich abrufbar.

Wer einen digitalen Besuch plant, muss sich vorab bei der Messe Berlin auf der Internetseite www.gruenewoche.de anmelden. Der Zugangslink wird dann per Email zugesendet.

Bin gespannt, was die digitale Messe 2021 zu bieten hat. Viel Spaß dabei!

IGW 2021 wird Digital und „Schmeck den Süden“ ist dabei…

Hirschrücken im Heu mit Topinamburpfännle


Lwe


Hirschrücken im Heu mit Topinamburpfännle

Ein echter Hingucker

Ein großer Hingucker und Publikumsmagnet auf der grünen Woche, war Georg Barta mit seinem in Heu gegarten Hirschrücken. Der ausgebildete Koch, Küchenmeister, Metzger und Jäger versetzte das Messepublikum in Erstaunen.

Alle Sinne anregen…

In einer 45 minütigen Kochshow zerlegte Georg den kompletten Hirschrücken wie ein Chirurg, zeigte die versteckten Filets und löste die tiefroten Rückenstränge. Auf Albheu gebettet und im Ofen bei niederer Temperatur gewärmt, strömte ein herrlicher Alb-, Alm- und Wiesenduft durch die Halle. „Mit Speck fängt man Mäuse“ oder eben mit „Hirsch im Heu“.

Hier die Rezeptur:

Hirschrücken im Heu mit Topinamburpfännle


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT