Fisch zu Aschermittwoch: Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss


Lwe


Fisch zu Aschermittwoch: Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss

Frischer Fisch mit Nussbutter veredelt…

Die Nussbutter hat normal nichts mit Nüssen direkt zu tun. Ihren Namen hat sie von dem karamellartigen, nussigen Geschmack, der entsteht, wenn man sie so lange erhitzt, bis sich das in ihr enthaltene Eiweiß bräunt.

Ich habe dennoch zur geschmacklichen Unterstützung etwas Haselnuss zugegeben, denn ich möchte die Haselnussaromen zum gebratenen Fisch und dem leicht süßlichen Pastinakenpüree.

Die Nussbutter, auch braune Butter genannt, passt außer zu Fisch, auch zu Fleisch, Spätzle und Gemüse (Tipp: Spargel).

HIer unsere heutige Kombi für „Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss“:

Gebratener Wels mit Nussbutter, Pastinake & Haselnuss


Lwe


Geräuchertes Bodensee Felchen mit Kohlrabi-Apfelsalat und Rote Beetedip


Lwe


Geräuchertes Bodensee Felchen mit Kohlrabi-Apfelsalat und Rote Beetedip

Heute haben wir zwei Spezialitäten vom Bodensee kombiniert. Geräuchertes Bodenseefelchen trifft Bodenseeapfel. Die zarte Fischspezialität hat mich im kleinen Fischladen mit dem goldgeräucherten Glitzergewand so angestrahlt, dass ich nicht widerstehen konnte. Normalerweise würde etwas frisch geriebener Meerrettich und eine Kante Brot dazu bestens reichen. Da ich am Markt noch frischen Kohlrabi und rote Beete bekommen habe, verband ich die frischen Güter miteinander. Und heraus kam ein feines Vesper, das am Ufer des Bodensees vorzüglich schmeckte. Mit viel Sonne und guter Laune gratis dazu. Das Brot als Begleiter habe ich übrigens aus Dinkelvollkornmehl und Saaten gebacken. Wenn schon, denn schon…

Hier die Rezeptur für „Geräuchertes Bodensee Felchen mit Kohlrabi-Apfelsalat und Rote Beetedip“:

Geräuchertes Bodensee Felchen mit Kohlrabi-Apfelsalat und Rote Beetedip


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT