Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle




Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle




Deftig, lecker und perfekt für diese Jahreszeit…

Für winterliche Tage ist unser Bohneneintopf das richtige Mittel, um sich zu wärmen. Allerdings sollten wir vorher zwei wichtige Fragen klären.

1) Wie werden Bohnen bekömmlicher?
2) Gibt es eine Möglichkeit die Bohnen, ohne Einweichen, schnell weich zu kochen?

Hier meine Tipps:

1) Die Bohnen weiche ich bereits einen Tag vorher ein. Am nächsten Tag gieße ich das Einweichwasser ab und nehme zum Kochen frisches Wasser. Das macht die Bohnen bekömmlicher. Bohnenkraut und das Lorbeerblatt helfen zusätzlich.

2) Wer es eilig hat, braucht die Bohnen nicht einzuweichen. 1/2 TL Natron ins Kochwasser und die Garzeit verkürzt sich um ca. die Hälfte. Im Schnellkochtopf geht`s noch schneller.

Und hier die heutige Rezeptur für „Herzhafter Bohneneintopf mit Schweinebäckle“:

 

Bohnenpfanne mit gschmälzten Bröseln und Kürbiskernen




Bohnenpfanne mit gschmälzten Bröseln und Kürbiskernen




Pfannengerichte für Gemütlichkeit

Knackige Bohnen schmecken mit Bohnenkraut, Speck und Zwiebel ausgezeichnet. Mit gschmälzten Bröseln wird `s ein deftiger Schmaus, der in der warmen Stube für Gemütlichkeit sorgt. Erst recht, wenn die Bohnen in einer schönen Pfanne mitten auf den Tisch gestellt werden. Mehr braucht es nicht. Außer vielleicht ein Gläschen Wein.
Hier unsere heutige Rezeptur für „Bohnenpfanne mit gschmälzten Bröseln und Kürbiskerne“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT