Gegrillter Camembert mit Schwarzwälder Tannenhonig, Nüssen und Winterpostelein




Winter Highlights…

Winterpostelein gehört zu den heimischen Wintersalaten. Jetzt in der kalten Jahreszeit, bereichert er den regionalen Speiseplan und ist eine wunderbare Alternative zu Feldsalat. Winterpostelein wird gern jung geerntet. In diesem Stadium sind die Blätter noch sehr zart und schmecken ähnlich dem Feldsalat. Dann kommt der frische, etwas säuerliche Geschmack am besten zur Geltung. Neben den Blättern kann man aber auch die Stängel und Blüten roh verzehren. Die langen Stiele vom Postelein können in den morgendlichen Smoothie mit Apfelsaft oder in Salatdressings gemixt werden.

Im Vergleich zu Feldsalat hat er den Vorteil, dass man ihn nicht umständlich von Sand oder Erde befreien muss! Außerdem schmeckt er vielen Kinder, die die Blätter so gerne auf ihr Butterbrot legen. Extra saftig, extra grün, extra knackig…und dazu noch ein heimischer, gegrillter Camembert mit Honig und Nüssen. Ein echtes Winter Highlight.

Hier die Rezeptur für „Gegrillter Camembert mit Schwarzwälder Tannenhonig, Nüssen und Winterpostelein“:

Gebackener Camembert mit Preiselbeeren (Kuchen)




Mal anders: Gebackener Camembert mit Preiselbeeren




Heimischer Camembert mal anders…

Gebackener Camembert und Preiselbeeren gehören zusammen. So kennen ihn viele schon seid ihrer Kindheit. Nichts neues, aber eine bewährte Kombination. Wie wäre diese Kombi mal als deftige Kuchenvariante? Also doch mal anders?

Ohne frittieren…

Statt den Käse zu panieren und anschließend zu frittieren habe ich etwas anderes ausprobiert. Aus Camembert, Frischkäse und Butter lässt sich eine feine Käsecreme herstellen. Mit Schnittlauch und Röstzwiebeln verfeinert schmeckt  die Camembertcreme solo schon ausgezeichnet auf Brot. Wenn die Creme mit Eiern vermischt wird, ergibt dies einen idealen Belag für deftigen Kuchen. Oben drauf kommen dann nach dem Backen die Preiselbeeren. Wer möchte, bindet die Preiselbeeren mit Agar Agar. Dadurch bleibt die Geleehaube auch bei warmen Kuchen schnittfest. Quasi tropfenfrei. Wer sich den Aufwand ersparen möchte, serviert die Preiselbeeren einfach extra zum Kuchen. Schmeckt auch. 

Hier die Rezeptur für „Gebackener Camembert mit Preiselbeeren“:

Duftende Käsewaffeln mit Camembert und Preiselbeeren





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT