Flambierte Pfannküchlein mit Aprikosenkonfitüre


Lwe


Flambierte Pfannküchlein mit Aprikosenkonfitüre

Flambiert schmeckt es doppelt gut…

Ob Eierkuchen, Pfannkuchen, Crepe oder Palatschinken, immer sind weiche, dünn ausgebackene Fladen gemeint, die hauptsächlich aus Milch, Mehl und Eiern bestehen. Diese Flädle werden klassisch mit Puderzucker, Konfitüre, Marmelade oder Nougatcreme gereicht und sind bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Die französische Variante Crêpe Suzette wird zudem noch mit Orangen und Orangendestillat verfeinert. Deswegen haben wir eine heimische Variante mit Aprikosen ausprobiert. Es hat köstlich geschmeckt und darum hier und heute die Rezeptur.

Viel Spaß mit unseren flambierten Pfannküchlein mit Aprikosenkonfitüre:

Flambierte Pfannküchlein mit Aprikosenkonfitüre


Lwe


Flambierte Espresso-Backpflaumen im Speckmantel


Lwe


Flambierte Espresso-Backpflaumen im Speckmantel

…flambierte Backpflaumen mit dem besonderen Aroma…

Das besondere Etwas…

Dieser Snack ist ein absoluter Geheimtipp. Das Besondere ist dabei die Marinade. Denn, wenn Backpflaumen in Rotwein, Johannisbeersaft (und/oder Apfelsaft) und etwas Espresso eingeweicht werden, bekommt das Ganze ein Aroma wie reifer Portwein.

Die aromatisierten Backpflaumen werden mit hauchdünnem Speck ummantelt und dann im Ofen knusprig gebacken. Vor dem Servieren noch ein wenig flambieren, mit Rosamarin parfümieren und mit etwas Einweichflüssigkeit ablöschen, damit sie schön glänzen. Der perfekte Snack.

Hier die komplette Rezeptur:

Flambierte Espresso-Backpflaumen im Speckmantel


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd