Weihnachtsmenü – Hauptgang: Saftiges Sauerbraten-Gulasch & feine Nüdelchen


Lwe


Weihnachtsmenü – Hauptgang: Saftiges Sauerbraten-Gulasch & feine Nüdelchen

Festlich, einfach und köstlich…

Unser weihnachtlicher Hauptgang klingt zwar einfach, doch braucht es etwas Geduld, bis aus einem schlichten Gulasch ein delikater Gaumenschmaus wird. Denn unser Rindfleisch muss erst 3-4 Tage in einem kräftigen Sud marinieren, damit alle köstlichen Aromen ins Fleisch dringen. Dadurch verbessert sich das Aroma und das Fleisch bekommt eine kräftige Farbe. Im Schmortopf braucht das Gulasch nochmal viel Aufmerksamkeit und schonende Temperaturen. Das Ergebnis ist ein wundervolles Weihnachtsgericht. Zum Reinlegen gut.

Hier die heutige Rezeptur für „Saftiges Sauerbraten-Gulasch mit feinen Nudeln und Topinambur Crunch“: 

Saftiges Sauerbraten-Gulasch mit feinen Nudeln und Topinambur-Crunch


Lwe


Lammrücken mit Rosmarin-Rotweinsoße und cremigem Filderkraut


Lwe


Lammrücken mit Rosmarin-Rotweinsoße und cremigem Filderkraut

Sonntagsrezepte…

Unser heutiges Rezept eignet sich besonders für das Wochenende bzw. den Sonntag. Im Mittelpunkt steht Lamm. Lammrückenfilets sind besonders zart und einfach zuzubereiten. Der Trick ist, die Filets erst in der Pfanne kurz anzubraten, den Rest erledigt der Ofen mit gemütlichen 80 Grad. In der Zwischenzeit kann die Soße fertiggestellt werden. Mit Schupfnudeln und etwas Pesto ist ein herrliches Sonntagsgericht gezaubert.

Hier die heutige Rezeptur für „Lammrücken mit Rosmarin-Rotweinsoße und cremigem Filderkraut“:

 

 

Sauer angemachter Schweinebauch mit roten Zwiebeln und geschroteten Pfeffer


Lwe


Sauer angemachter Schweinebauch mit roten Zwiebeln und geschroteten Pfeffer

Fleischsalat nach Metzger Art

Aus Fleischresten lässt sich bekanntlich allerlei herstellen, beispielsweise Fleischsalat. Einen Fleischsalat aus gekochten, hauchdünn geschnittenen Bauchscheiben ist dagegen weniger bekannt. Dabei ist unser heutiges Rezept ein wahres Küchengeheimnis. Dieses Rezept habe ich bei einer Messe entdeckt, in der eine lustige Runde von Köchen und Metzgern beisammensaßen, und dabei sauer angemachten Schweinebauch serviert bekamen. Und was soll ich noch sagen? Der Salat kam so gut an, dass ich heute das Rezept zum Besten gebe.

Bitte schön, hier die heutige Sensation „Sauer angemachter Schweinebauch mit roten Zwiebeln und geschroteten Pfeffer“:

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd