Gebackenes Zanderfilet im Schwarzwälder Schinkenmantel mit Kartoffelsalat


Lwe


Gebackenes Zanderfilet im Schwarzwälder Schinkenmantel mit Kartoffelsalat auf einem Teller

Fisch zum Wochenende

Freitags wird gerne Fisch gegessen. Wenn dazu noch guten Kartoffelsalat serviert wird, ergibt es ein festliches Mahl und einen guten Start ins Wochenende. Mit diesem Rezept ist es wichtig sehr dünn aufgeschnittenen Schwarzwälder Schinken zu kaufen. Ist der Schinken zu dick geschnitten, gibt er zu viel Raucharoma und Salz an den zarten Fisch ab. Wird dieser allerdings vom Metzger hauchdünn aufgeschnitten, harmoniert das rauchige Aroma wunderbar mit dem feinen Fischfilet des Zanders. Dazu ein hausgemachter Kartoffelsalat aus heimischen die Kartoffeln rundet das Gericht ab. Ich habe für den Kartoffelsalat im Supermarkt ein Kartoffelsalatöl besorgt. Das besteht aus Rapsöl und etwas Senföl und verleiht jedem Kartoffelsalat eine pfiffig-pikante Note. Statt Kartoffelsalatöl schmeckt auch Traubenkernöl und etwas Meerrettich wunderbar.

Das Wochenende kann kommen. Deswegen hier die heutige Rezeptur für Gebackenes Zanderfilet im Schwarzwälder Schinkenmantel mit Kartoffelsalat:

Gebackenes Zanderfilet im Schwarzwälder Schinkenmantel mit Kartoffelsalat


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   BARRIEREFREIHEIT   |   KONTAKT
The Länd