Gefüllte Ostereier mal ganz anders




Ostereier färben mal ganz anders…




Gefärbte Ostereier…

Statt die Schalen der Eier zu färben, können die gekochten und geschälten Eier in farbige Würzflüssigkeit eingelegt werden. Das färbt mit köstlichem Aroma die Ostereier. Als Einlegeflüssigkeit eignen sich rote Beetesaft, Kräuterwasser, Kurkumatee, Karottensaft oder Rotkrautsaft. Einfach über Nacht mit der Flüssigkeit in einen Gefrierbeute legen. Am nächsten Tag können die Eier abgetrocknet und halbiert werden. Die Einlegeflüssigkeit eignet sich für Salatdressings oder für Suppen.

Hier unser Rezept für Gefärbte Ostereier mal ganz anders“:

Marmorierte Eier mit Bärlauchcreme




Osterbrunch mit marmorierten Eiern und Bärlauchdip




Ostern steht vor der Tür. Bunt gefärbte Ostereier, Osterlamm und Hefegebäck sind da hoch im Kurs. Der März schenkt uns zudem frühzeitig die ersten Bärlauchblätter. Da bietet es sich an mit Eiern und Bärlauch das Osterwochenende einzuläuten.

Ich habe frischen Bärlauch zu einem cremigen Aufstrich verarbeitet. Der passt dann bei einem Vesper oder Osterbrunch zu frischen Brot oder hartgekochten Eiern. Damit dabei die feierliche Osterstimmung hochkocht und Traditionen erhalten bleiben werden die Schalen der hartgekochten Eier rundherum angeschlagen. Anschließend nochmals in schwarzem oder Früchtetee einmal aufgekocht. Nach dem Erkalten werden die Eier gepellt und erhalten einen feinen Geschmack und Maserung. Je länger die Eier in dem Teesud ziehen desto deutlicher wird die färbende Maserung. Also viel Spaß und erholsame Tage am Osterwochenende.

Hier die Rezeptur für „Marmorierte Eier mit Bärlauch Dip“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT