Schwarzwälder Mini-Maronen-Gugelhupf




Backen macht glücklich…

Auch dieses Jahr unterstützen uns viele engagierte Kollegen in Berlin. Thomas Backenstos ist seit Jahren ein Garant für viel Publikum in der Kochwerkstatt des Gemeinschaftsauftritts Baden-Württemberg. Der Bäcker- und Konditormeister hat sich dieses Jahr zum Thema „Wild auf Wald“ heimische Maronen (Esskastanien) als Frucht des Waldes ausgesucht.

Die süßlichen Maronen werden mit Schwarzwälder Kirschwasser zu saftigen Mini-Gugelhupfen verarbeitet.

Die fertigen Küchlein werden anschließend in weiße Schokolade getaucht und mit Pistazien und Cranberrys verziert. So sind diese auch optisch ein absoluter Schmaus für Mund und Augen.

Herzlichen Dank an Thomas Backenstos und an den Bäckerinnungsverband Baden, für die erstklassige Unterstützung.

 

 

Schwarzwälder Mini-Maronen-Gugelhupf




Pfiffige Rezeptideen: Marmorküchlein im Waffelbecher




Tolle Rezeptideen…

Die heutige Rezeptidee kommt von Waltraud Allgäuer. Sie hat mir hier am Mannheimer Maimarkt von der Idee erzählt, einen Marmorkuchen in einem kleinen Waffelbecher zu backen. Normalerweise kenne ich die Waffelbecher nur als essbare Behälter für Eierlikör. Aber die Idee gefällt mir. Und bei Waltrauds Familie kommt dieses Küchlein „to go“ jedesmal sensationell an. Also bat ich Waltraud mit mir das Rezept zu backen. Wir haben es live auf der Showkochbühne ausprobiert und siehe da, auch die Zuschauer fanden die Marmorküchlein klasse. Deshalb hier die Rezeptur zum Nachbacken. Einen herzlichen Dank an Waltraud. Schön, dass Du mit uns in Mannheim warst.

Marmorküchlein im Waffelbecher





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT