Gefüllte Diamantenkürbisse mit Nudelreis & Kräuterbutter




Diamanten auf Tellern…

Der Diamanten-Kürbis, auch Rondini genannt, ist einer der köstlichsten Speisekürbisse. Er lässt sich super leicht im Backofen zubereiten und nach Lust und Laune füllen. Der Diamantenkürbis ist quasi eine Natur-Superbowl. Ich habe für die Füllung Nudelreis genommen, weil der sich schnell kochen und mit Gemüse und Käse kombinieren lässt. Wer möchte, reicht dazu ein hausgemachtes Pesto. Vielen Dank an Johanna vom Biolandhof Kelly für die Inspiration und die köstlichen Kürbisse. Schön, dass wir so herzliche und engagierte Erzeuger haben.  Ich freue mich immer über Inspirationen und Rezepte von Landwirten, Kollegen und allen, die mit Liebe und Begeisterung in Küche und Garten schaffen.

Hier das Rezept für „Gefüllte Diamantenkürbisse mit Nudelreis & Kräuterbutter“:

Gefüllte Diamantenkürbisse mit Nudelreis & Kräuterbutter




Herzhafter Wildstrudel mit herbstlichen Salat




Der Trick mit dem Strudelteig…

Strudelteig selbst zu machen ist einfach. Nur das hauchdünne „Ausziehen“ des Teiges braucht normal etwas Geduld und Übung. Damit dies leichter gelingt, haben wir ein Strudelrezept ausprobiert, bei dem der Teig leicht und geschmeidig zu bearbeiten geht. Zu beachten dabei ist:

Den Teig in der Knetmaschine wirklich lang kneten. Das macht ihn elastisch.

Als Mehl haben wir diesmal Spätzlemehl genommen. Hat wunderbar geklappt. Wenn ich mal einen besonders dünnen, also sehr dünnen Teig brauche, nehme ich Mehlsorten mit sehr hohem Kleberanteil (z.B. Manitobar Mehl oder ähnliche Sorten)

Nach dem Kneten lasse ich den Teig noch zugedeckt ruhen. Mindestens 1 Stunde. Und vor dem Ausziehen stülpe ich eine erwärmte Metallschüssel über den Teig. So wird er wärmer und geschmeidig.

Also nur Mut. Hier die heutige Rezeptur für „Herzhafter Wildstrudel mit herbstlichen Salat“:

Herzhafter Wildschweinstrudel mit herbstlichen Salat





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT