„Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“-Gastronom: Höhengasthof Adler


Lwe


„Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“- Gastronomen – 25. Jubiläum

Wir haben ein ganz besonderes Jahr! Die „Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“- Gastronomen feiern ihr 25-jähriges Jubiläum und wir werden euch einige der über 320 Gastronomen vorstellen.

Wir beginnen heute mit dem Höhengasthof Adler aus Lauterbach.

 

„Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“-Gastronom: Höhengasthof Adler

Höhengasthof Adler

Ein familiär geführtes Haus – mit heimeliger, persönlicher & gemütlicher Atmosphäre. Umgeben von Wiesen und Wäldern ist der Fohrenbühl ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge & Wandertouren. Besonders zu empfehlen ist die saisonale, frische und durchgehend warme Heimat-Küche. Seit über 230 Jahren sind sie schon ein Familienbetrieb. Kein Wunder, dass sich Oma´s Rezepte auf der Karte finden. Täglich hausgemachte Kuchen und Torten. Gemütliche & liebevoll eingerichtete Gästezimmer. Morgens erwartet Euch ein großes, sehr reichhaltiges Frühstücksbüffet mit Allem, was man für einen guten Start in den Tag braucht.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.schmeck-den-sueden.de/essengehen/land-gut-hotel-gasthof-adler/

Und natürlich haben wir auch ein herrliches Rezept vom Höhengasthof Adler erhalten. Gebratene Lammhäxle an Starkbiersößle mit Spätzle, Alblinsen und gefüllter Tomate. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

„Schmeck den Süden. Baden-Württemberg“-Gastronom: Höhengasthof Adler

 

Pfitzauf ‚pikant‘ mit Schwarzwälder Schinken


Lwe


Tarte mit Paprika, Allgäuer Bergkäse und Knoblauch


Lwe


Knusprig & saftig: Gebackene Schweinebäckle mit Kartoffelsalat


Lwe


Knusprig & saftig: Gebackene Schweinebäckle mit Kartoffelsalat

Diese Bäckle nach beliebter Schnitzelart schmecken herzhaft, knusprig und zugleich sehr saftig...

„…es muss nicht immer Schnitzel sein!“ Aber manchmal fordert die Sehnsucht die beliebten Klassiker. Ich habe eine Abwandlung mit saftig gegarten Schweinebäckle. Dafür am Besten beim Metzger Jungschweinebäckchen oder Magerbäckchen vorbestellen. Der Aufwand ist es wert. Kaum ein anderes Teilstück bleibt beim Garen so geschmacksintensiv und saftig. Da lohnt sich ein kleiner Vorrat, der sehr gut eingefroren werden kann. Als Beilage habe ich mich für meinen Lieblingssalat entschieden: Kartoffelsalat, nach traditioneller Art. Ein klein bißchen Sahnemeerrettich dazu und fertig ist ein traumhaftes Gericht.

…“Manchmal muss es halt doch ein Schnitzel sein!“

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT