Joghurtmousse mit Rhabarber-Himbeerkompott




Herrlich spritzig und erfrischend

Der fein säuerliche Rhabarber harmoniert sehr gut mit Milchprodukten. Nicht nur geschmacklich passen Joghurt und Rhabarber zusammen. Der cremige Joghurt verbindet sich sehr gut mit der Oxalsäure aus den sauren Stangen, so dass der Rhabarber für uns bekömmlicher wird. Geschmacklich liebe ich die Verbindung mit Himbeeren. Dazu können frische Himbeeren verwendet werden oder Himbeersirup. Zum Andicken des Kompotts habe ich diesmal Flohsamenschalen genommen, weil davon nur sehr wenig gebraucht wird. Ein 1/2 Teelöffel genügt für 500 g Kompott. Statt Flohsamenschalen können auch Apfelpektin, Johannisbrotkernmehl oder Gelatine verwendet werden.

Hier unsere heutige Rezeptur für „Joghurtmousse mit Rhabarber-Himbeerkompott“:

Joghurtmousse mit Rhabarber-Himbeerkompott




Hausgebeiztes Saiblingsfilet, rote Beete, Gin & Meerrettich




Lachsforellensalat mit Frühlingskräutern & Joghurt





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT