Gebratener Hefezopf aus der Pfanne


Lwe


Gebratener Hefezopf aus der Pfanne

Ein traumhaftes „Reste“-Essen…

Das heutige Rezept eine Resteverwertung zu nennen, ist etwas zu tiefgestapelt, denn tatsächlich ist unser gebratener Hefezopf aus der Pfanne eine delikate Sensation. Das Schwierige daran ist nur, dass dazu ein Hefezopf benötigt wird, der ca. 3-4 Tage „alt“ oder besser getrocknet ist. Dieser Hefezopf wird in dicke Scheiben geschnitten und in eine Mischung aus süßer Milch und Ei getunkt. In Butter ausgebacken, verwandeln sich die trockenen Stückchen in super saftige und flaumige Stückle, mit einer knusprigen Hülle. Dazu schmeckt alles was fruchtig, schokoladig oder sahnig schmeckt. Vielleicht noch ein paar Kugeln Eiscreme dazu und fertig ist der Gaumenschmaus.

Deswegen hier die heutige Rezeptur für den „Gebratener Hefezopf aus der Pfanne“:

Gebratener Hefezopf aus der Pfanne mit Beeren


Lwe


Rotes Träuble-Holunderstieleis


Lwe


Rotes Träuble-Holunderstieleis


Lwe


Rotes Träuble-Holunderstieleis

Eis am Stiel…

Fruchtig, fein-säuerlich und eiskalt … die ersehnte Erfrischung kommt am Stiel. Mit nur drei Zutaten ist dieses Rezept einfach und dennoch exklusiv. Die roten Träuble (Johannisbeeren) hängen jetzt vollreif und knallrot am Strauch. Sie bringen die erfrischende Säure. Der Holunderblütensirup bringt Süße und ein liebliches, blumiges Aroma. Und der Clou: ein wenig Pfefferminze erfrischt zusätzlich. Hier unser Eis am Stiel des Tages.


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd