Gebratener Saibling mit Kapuzinerkressebutter & Kartoffelpüree




Gebratener Saibling mit Kapuzinerkressebutter & Kartoffelpüree




Fangfrischer Fisch & Kapuzinerkressebutter

Fangfrischer Saibling vom Grill oder aus der Pfanne schmeckt wunderbar mit Kapuzinerkressebutter und Kartoffelpüree. Das Rezept für die feine Kapuzinerkressebutter hatten wir bereits beschrieben. Da das Rezept hierfür einfach ist, habe ich es nochmals in die heutige Rezeptur eingefügt.

Kartoffelbrei ist eines meiner Lieblingsbeilagen.

Dazu mein Tipp: Wer das Püree cremiger möchte, gibt mehr Milch dazu. Manchmal hebe ich vor dem Servieren 2-3 EL geschlagene Sahne unter. Dann wird das Püree besonders locker.

Hier unsere heutige Rezeptur für „Gebratener Saibling mit Kapuzinerkressebutter & Kartoffelpüree“:

Kapuzinerkressebutter




Tipp der Woche: Kapuzinerkressebutter




Ein echter Geheimtipp

Kapuzinerkresse ist nicht nur gesund, sondern auch sehr aromatisch. Als Kräuterbutter veredelt bringt diese ein wunderbares Aroma in verschiedene Gerichte. Die Rezeptur ist einfach, die Zubereitung lohnt sich.


Das Heilkraut Kapuzinerkresse in der Küche

Essbar sind bei der Kapuzinerkresse sowohl die Blätter als auch die bunten Blüten und jungen Knospen.

Der leicht scharfe würzige Geschmack, erinnert an Gartenkresse oder Meerrettich. Die farbintensiven Blüten sind deutlich milder als die Blätter und auch sehr gut als Dekoration für Salat & Süßspeisen geeignet. 

Die Knospen lege ich in eine Marinade aus Essig, Apfelsaft, Salz, Pfeffer und Zucker ein. Ich verwende diese gerne für Kartoffelsalat.

Hier unser Rezept für Kapuzinerkressebutter:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT