Linsen-Liebe: Linsen-Curry mit Schwarzwurst & Kerbel-Pesto


Lwe


Linsen-Curry mit Schwarzwurst und Kerbel-Pesto

Linsen mit viel Geschmack

Das heutige Linsengericht wird ausnahmsweise mit geschälten Linsen, den rote Linsen zubereitet. Hier gibt es mittlerweile Erzeuger und Anbieter aus Baden-Württemberg, die die leuchtend rote Linsenspezialität auf Märkten und im Internet verkaufen. Die kleinen roten Linsen sind geschält, so dass diese in 8-12 Minuten fertig sind. Wer die Linsen weicher, breiiger möchte, kocht sie länger.

Als Geheimtipp empfehlen wir, statt Sahne etwas Kokosmilch zu verwenden. Das gibt dem Gericht mit Curry oder Raz el Hanout eine aufregend orientalische Note.

Dazu passen heimische Schwarz- bzw. Blutwürste, die in Scheiben geschnitten und angebraten wunderbar buttrig zum Gericht passen. Alternative schmecken auch Merguezwürstchen dazu. Als vegetarische Variante empfehlen wir marinierten Hirtenkäse und gebratenes Gemüse. Doch auch pur mundet das Linsencurry ausgezeichnet.

Deswegen hier die heutige Rezeptur für „Linsen Curry mit Schwarzwurst & Kerbel-Pesto“:

 

 

Linsen-Curry mit Schwarzwurst & Kerbel-Pesto


Lwe


Kein Ankleben mit Backpapier: Kartoffel-Fencheltaler mit Bergkäse und Kerbel


Lwe


Kein Ankleben mit Backpapier: Kartoffel-Fencheltaler mit Bergkäse und Kerbel

Kein Ankleben mehr mit Backpapier...

 

Fenchel und Käse vertragen sich wunderbar. In einer saftigen Kartoffelmasse eingepackt und goldgelb gebraten entstehen duftige kleine Bratlinge, die mit Kerbel einen unvergleichlichen Duft verstreuen.

Damit sich die feuchten Bratlinge in der Pfanne gut wenden lassen habe ich den Pfannenboden mit Backpapier ausgelegt. So klebt nichts an. Dieser Küchentrick funktioniert auch bei anderen lockeren Bratlingen, Getreideküchlein, Fisch oder Eierspeisen. Mit Gelinggarantie.

Hier die Rezeptur für „Kartoffel-Fencheltaler mit Bergkäse und Kerbel“:

Kartoffel-Fencheltaler mit Bergkäse und Kerbel


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   BARRIEREFREIHEIT   |   KONTAKT
The Länd