Gebackener Blumenkohl in knuspriger Strudelblätterhülle




Gebackener Blumenkohl in knuspriger Strudelblätterhülle




Dieser Blumenkohl kann was!

Angeblich liegt Blumenkohl, ähnlich wie Rosenkohl, in der Beliebtheitsskala der Deutschen eher im unteren Mittelfeld. Vorsichtig ausgedrückt. Dabei sind die zarten, weißen Röschen doch so schön anzuschauen.Mit der richtigen Zubereitung wird`s interessant. Erst bissfest gedämpft und anschließend im Backofen gebacken bekommt Blumenkohl herrliche Röstaromen. Besonders in Verbindung mit Butter und Muskatnuss.

Wir haben dazu ein Rezept ausprobiert. Blumenkohl mal ganz anders. Im Ganzen gebacken und in  knusprige, hauchdünne Teigblätter gehüllt. Ein Genuss für Gaumen und Augen. Hier die Anleitung:

Rotkraut mit weihnachtlichen Gewürzen




Tipp der Woche: Rotkraut mit weihnachtlichen Gewürzen




 

Rotkraut frisch aufgeschnitten. Ich hab hier sogar feines Kraut mit violetter Farbe auf dem Markt gefunden...

Ich schätze, ein beliebtes Gericht zur Weihnachtszeit dürfte Ente oder Gans mit Knödel und Rotkraut sein. Um dem Rotkraut einen besonderen Pfiff zu geben, mariniere ich die Krautstreifen 24 Stunden in Glühwein und Gewürzen. Das Kraut nimmt dabei all die köstlichen Aromen in sich auf. Durch das Garen im Ofen zieht das Kraut schön langsam durch und das ständige Umrühren bleibt aus. Es soll ja stressfrei zugehen zur besinnlichen Zeit.

Hier die Rezeptur für „Rotkraut mit weihnachtlichen Gewürzen“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT