Fleischküchle und pikanter Paprikadip




Für`s Grillbuffet: Fleischküchle und pikanter Paprikadip




Urlaubsgefühle

Zu herzhaften Fleischküchle schmeckt fruchtiger Paprikadip ausgezeichnet. Die Zubereitung des Paprikadips ist etwas aufwendig, dafür schmeckt es herrlich. Die Kombination habe ich mir aus der kroatischen Küche abgeguckt. Dort sind Cevapcici mit Ajvar und Zwiebeln eine Spezialität. Ich mag das. Deshalb hier unsere heimische Variante mit Fleischküchle, Paprikadip, Zwiebeln und Brot.

 

Veganer Trend: Knusprige Alblinsen-Kräuter-Bratlinge




In gutem Öl ausgebacken eine knusprig, saftige Delikatesse: Linsenbratlinge

Ich weiß, dass sich beim Thema Fleischküchle versus Gemüseküchle die Geister scheiden. Deshalb habe ich mir bei diesem Rezept extra Mühe gegeben, beide Interessenlager zu befriedigen. Das Ergebnis.

„Schmeckt fast wie Fleischküchle“ – Zitat von meiner Nichte, die sehr pingelig is(st). Hier die Rezeptur:

Knusprige Alblinsen-Kräuter-Bratlinge  

Zutaten für 4 Personen

Extra

Sonnenblumenöl oder Rapsöl zum Anbraten

Vorbereitung:

Zwei Tage vorher die Linsen 12 Stunden in Wasser einweichen. Dann in ein Sieb abgießen und das Sieb in eine Schüssel hängen. Morgens und abends mit kaltem fließendem Wasser spülen. Wenn die Raumtemperatur zu warm ist (Sommer) alles im Kühlschrank keimen lassen.

Alternativ: wer nicht zwei Tage Linsenkeimlinge ansetzen will, nimmt die Linsen und kocht diese in ungesalzenem Wasser 10 Minuten bissfest.

  1. Am Zubereitungstag die Linsenkeimling 1 Minute in gesalzenem kochenden Wasser blanchieren.
  2. Dann Zwiebelwürfel, Knoblauch, Karotte und die Linsen im Mixer grob mixen oder durch den Fleischwolf drehen. Alles mit den Gewürzen, Haferflocken, Leinsamen, Petersilie und Tomatenmark mischen.
  3. Die Masse 25 Minuten ruhen lassen.
  4. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen.
  5. Vorsichtig kleine Bratlinge formen (Masse ist sehr weich) und langsam bei mäßiger Hitze beidseitig goldbraun braten.

 

Tipp 1: Ich gebe beim Anbraten noch etwas Thymian- und Rosmarinzweige, angedrückte Knoblauchzehen und Paprika in die Pfanne. Das gibt noch mehr Geschmack und duftet so wunderbar in der Küche.

 

Tipp 2: Dazu schmeckt Kräuterquark und Salat.

 

Apfelküchle (Rezept von der Kochwerkstatt Mannheimer Maimarkt 2014)




Bei allen immer sehr beliebt: knusprige Apfelküchle

Zutaten (für 8 Personen)

 

Extra:

 

Zubereitung

  1. Die Äpfel dünn schälen und in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Das Kerngehäuse in der Mitte mit dem Messer sparsam herausschneiden.
  3. Die Äpfel in einer Schüssel mit dem Saft einer Orange marinieren.
  4. Die Eigelbe in einer Schüssel 8 Minuten mit einem elektrischen Rührgerät schaumig schlagen.
  5. In einer anderen Schüssel das Weizenmehl, Maismehl, 2 EL Zucker, 1 Prise Salz, Abrieb einer halben Bio-Orange und Backpulver verrühren.
  6. Langsam die Milch zugeben (Tipp: wer möchte kann 50 ml Milch mit Sekt oder Apfelsaftschorle ersetzen)
  7. Zuerst die geschlagenen Eigelbe in den Teig untermengen.
  8. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen.
  9. Nun die Eiweiße und eine Prise Salz mit dem elektrischen Rührgerät steif schlagen.
  10. Jetzt das geschlagene Eiweiß unter den Teig ziehen.
  11. Die Apfelringe einzeln durch den Teig ziehen und im heißen Fett bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldgelb ausbacken.
  12. Die Apfelküchle mit dem Schaumlöffel herausnehmen und kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Noch warm in Zimtzucker wenden und gleich servieren.

 

Tipp: Dazu schmeckt Vanillesoße und Vanilleeis oder unser Sauerrahmeis (siehe Rezeptdatenbank!).

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT