Birnenwähe mit Gaishirtle & Lavendel




Birnenwähe mit Gaishirtle & Lavendel




Die alte Birnensorte Gaishirtle…

Es gibt endlich wieder Gaishirtle auf den Märkten. Allerdings nur für kurze Zeit. Deswegen heißt es, „zugreifen“ solange der Vorrat reicht. Die Birnen sind einzigartig, sehr saftig, süß und von feinwürzigem, zimtartigem Geschmack. All diese Eigenschaften machen sie zu einer ausgezeichneten, aromatischen Sommerbirne, die sich auch sehr gut zum Einmachen, zum Dörren und für Kuchen eignet.

Ich habe mit der kleinen Spezialität einen raffinierten Kuchen, genannt Wähe gebacken. Der Clou ist die zarte Kombination mit ein paar Lavendelblüten.

 

Tipp: In unserer Spezialitätendatenbank gibt`s weitere interessante Informationen zu Gaishirtle. 

Hier die komplette Rezeptur für „Birnenwähe mit Gaishirtle & Lavendel“:

Lachsforelle mit Zucchini, Kürbis und Lavendel gebacken




Weil`s so gut ankommt: nochmal Fisch im Backpapier. Aroma und Genuss pur...

Das ewige Thema Fisch. „Wie zubereiten? So, dass dieser saftig und warm auf den Tisch kommt. Die Wohnung darf aber ja nicht nach scharf angebratenen Fisch duften. Und bitte keine Niedertemperatur Rezepte“.
Hauptsache schnell und gut und mit Gelinggarantie.

Na also, dann nun unsere beliebteste Zubereitungsmethode für heimischen Fisch. Diesmal mit einer großen Lachsforelle. Nur soviel dazu: es war eine Delikatesse. Zudem gab`s eine hausgemachte Blitzmajo mit Selleriesamen, jungem Knoblauch und Zitronenzesten. Himmlisch. Das Rezept für die Blitzmajo folgt…

Hier unser Fisch für`s Wochenende…

 

Lachsforelle im Backpapier mit marinierter Zucchini, Kürbis und Lavendel





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT