Erbsen-Eintopf mit Rauchfleisch und Kürbis-Kern-Öl




Wärmende Leibspeisen zum Löffeln…

Johannes Guggenberger hat dieses Rezept ausprobiert und fotografiert.

Seine Empfehlung zu diesem Erbsen-Eintopf:
Die Rezeptur unten bezieht sich auf Trocken-Erbsen ohne Schale, die kann man auch schon halbiert einkaufen. Damit spart man enorm Zeit beim Kochvorgang  und sogar das Einweichen über Nacht ist bei dieser Sorte nicht unbedingt nötig. Ganz klar, dieser Eintopf schmeckt mit Erbsen ohne Schale zubereitet wesentlich feiner und ist auch sonst in der Handhabung viel unkomplizierter!

Highlight
Bei einem Erbsen-Eintopf ist für mich das Kürbis-Kern-Öl und etwas Essig schon immer das Highlight, beides passt meiner Meinung nach fantastisch zu diesem Gericht. Es braucht nicht viel zu sein, einige Spritzer vom Kürbis-Kern-Öl beim Anrichten obenauf, der Essig kommt zum Schluss, beim Abschmecken des Eintopfes hinzu.

Nachfolgend das Rezept für „Erbsen-Eintopf mir Rauchfleisch und Kürbis-Kern-Öl“:

Brezel-Bratlinge mit sautierten Champignons und einem Postelein-Salat




Vegetarische Köstlichkeiten: Brezel-Bratlinge, knackige Champignons und Postelein-Salat




Vegetarische Köstlichkeiten

Zum Thema „Vegetarische Küche“ hat Johannes Guggenberger einige Schätze auf seinem Blog geborgen. Bei seinem Rezept für Brezelbratlinge schreibt es munter:
„Es war ein wunderbares, vegetarisches Essen. Schon eine Weile trockneten einige Brezeln bei uns in der Küche, davon wollte ich diese Bratlinge herstellen. Mit Wurzelgemüse, Bergkäse und Petersilie in Begleitung. Im Prinzip ist alles Gemüse nach Lust und Laune austauschbar. Die Postelein haben gerade Saison , auch da kann nach Bedarf mit anderen Salat-Sorten ausgetauscht werden“.
Hier die Rezeptur für Johannes vegetarische Bratlinge:

DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT