Gebackene Schweinebäckle-Praline auf Spargelsalat & Holunderblüten-Majo (Rezept von Michael Grün)




Gebackene Schweinebäckle-Praline auf Spargelsalat & Holunderblüten-Majo




Ungewöhnlich zart…

Das heutige Rezept kommt von Michael Grün vom Panorama Catering in Künzelsau. Natürlich auch ein „Schmeck den Süden“- Betrieb.
Ich habe Michael bei einer Showkochvorführung gesehen, als er die köstlichen Bäcklepralinen  zubereitete. Da habe ich ihn gleich um die Rezeptur gebeten. Der Clou: die Schweinebäckle werden 1,5 Stunden geschmort bis sie butterzart sind. Dann klein geschnitten oder zerrupft wie pulled pork. Einfach köstlich. Ausgebacken zergehen die Bällchen dann förmlich auf der Zunge. Ich fand es klasse.

Wer die  Zubereitung  sehen möchte, kann Michael bei der BUGA in Heilbronn am 12.5.2019 um 12 Uhr und 14 Uhr zuschauen. Da zeigt er, wie es gemacht wird. Vorab aber schon mal die Rezeptur:

Römersalat mit Hähnchen, Almkäse und Blutorangenfilets




Christina Richon kombiniert zartes Hähnchen mit rassigem Almkäse und saftigen Blutorangenfilets.

Die schnelle Küche: Blitzmajonaise




Selbst gemacht schmeckt die Majo am Besten

Selbst gemachte Majo schmeckt mir am Besten. Klar, es gibt annehmbare Fertigprodukte. Da aber die eigene Herstellung 3-5 Minuten dauert, gibt`s für mich keinen Grund auf diese Fertigprodukte zuzugreifen.

So habe ich Einfluss auf die Qualität der Zutaten. Das Ei ist frisch und aus der Region. Beim Öl entscheide ich mich für ein hochwertiges und kaltgepresstes Öl. Und dann mit Gewürzen und eventuell mit frischen Gartenkräuter noch den eigenen Geschmack mit hinein.

Das ist für mich der perfekte Genuss. Ohne Reue und Bedenken. Da nehm ich dann gern die Majo für Salatdressings, als Dipp für Gemüsesticks, zu Kartoffeln und aufs Brot. Und wer die Majo etwas leichter möchte, der mischt frischen Joghurt darunter.

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT