Eine starke Kombi: Wildschweinrücken mit Speck-Zwiebelmarmelade




Wild verträgt kräftige Partner…

Wild und eine süß-sauer-rauchige Speckmarmelade sind ein außergewöhnliches Traumpaar. Wir haben das auf der grünen Woche in Berlin getestet und an die Besucher gebracht. Die Resonanz war einheitlich: „Das schmeckt ja unglaublich toll!“. Übrigens haben wir gut durchwachsenen Schwarzwälder Speck und die Bodenseespezialität Höri Bülle (Zwiebel) verwendet. Das Gewürzgeheimnis ist geräuchertes Paprikapulver. Das gibt das besondere Barbecue-Aroma.

Die rassige Soße passt nicht nur zu aromatischem Wildschein. Auch zu Geflügel, Rind und Käse schmeckt es prima. Darum nun die Rezeptur für Speck-Zwiebelmarmelade und Wildschweinfilet:

 

 

Wildschweinrücken mit Speck-Zwiebelmarmelade




Zwetschgenmus und Orangen-Quarkbällchen




Kindheitserinnerungen

Ich steh voll auf Butterbrot, ganz dick mit Zwetschgenmus bestrichen. Oder besser nicht gestrichen, sondern gehäuft. Das habe ich schon als Kind gerne gegessen. Hausgemachtes Zwetschgenmus schmeckt da am allerbesten. Allerdings kostet dies etwas Zeit. Meistens rechne ich mit 4-6 Stunden, macnmal sogar 8 Stunden. Da das Ergebnis unschlagbar ist, nehme ich mir gerne die Zeit.

In unserem heutigen Rezept habe ich die Warte- bzw. Zubereitungszeit genutzt, um Quarkbällchen zuzubereiten. Was für ein Traumpaar. Unbedingt probieren!

Zwetschgenmus und Orangen-Quarkbällchen





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT