Süßes Gurken-Joghurteis mit heimsicher Melone & Gin




Eine perfekte Erfrischung und ideale Resteverwertung

„Von der Wurzel bis zur Blüte“ lautet das Motto, wenn es um umsichtigen Umgang mit Lebensmitteln geht. Dahinter steckt der Gedanke, dass viel mehr von unseren Lebensmitteln verarbeitet werden kann, als durchschnittlich verwendet wird. Ein Beispiel zeigt die Salatgurke. Gurkenschalen werden oft weggeworfen. Dabei steckt gerade in der (Bio)schale besonders viel Kraft, Aroma und Farbe. Damit lässt sich ein köstliches Eis zubereiten. Die Verwandtschaft zur Melone liegt eine Kombination der beiden Fruchtgemüse nahe. Ein bisschen heimischer Gin und schon wird daraus eine köstliche Küchenkäpsele-Kombi. Das Küchenkäpsele ist übrigens eine Idee, die im Zuge der SWR1 Pfännle 2020 entstanden ist. Dabei ist der Nachhaltigkeitsgedanke ganz weit vorne.

Viel Spaß mit dem nachfolgenden Rezept. Es ist etwas ganz Besonderes:

Süßes Gurken-Joghurteis mit Melone und Gin




Ungewöhnliche Küchentipps: Süß-sauer eingelegte Melonenschalen




Küchenkäpsele

Ein Küchenkäpsele holt aus Lebensmitteln alles raus, was schmeckt, nützlich ist und aus Speisen ein Erlebnis macht. Zudem handeln wir ganz im Sinne der kompletten Lebensmittelverwertung. Also, von der Wurzel bis zur Blüte. Dazu habe ich viele Rezeptideen von meinen Kollegen und mir gesammelt, die wir im September veröffentlichen. Alles im Zuge der SWR1 Pfännle 2020 und, weil wir regionale Lebensmittel wertschätzen. Im Mittelpunkt unseres heutigen Rezepts steht die heimische Wassermelone. Ja, das klingt erstaunlich, aber die Melonen wachsen tatsächlich im Ländle. Und das Gute: man kann aus den weißen Schalen ein köstliches, süß-saures Gemüse zaubern. Das schmeckt ähnlich wie Honiggurken und passt prima zu selbstgemachtem Wurstsalat.

Hier die heutige Rezeptur für „Eingelegte, süß-saure Melonenschalen“:

Süß-sauer eingelegte Melonenschalen





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT