Mehr Power: Porridge mit heimischen Kiwibeeren


Lwe


Mehr Power: Porridge mit heimischen Kiwibeeren

Superfrüchtchen aus Baden-Württemberg

Kiwibeeren werden auch als „kleine Schwester der Kiwi“ oder Mini-Kiwi bezeichnet. Seit wenigen Jahren wachsen und reifen diese Früchte auch in Baden-Württemberg.  Sie gehören zu der Familie der Strahlenfruchtgewächse, sind so groß wie Stachelbeeren und haben eine glatte, essbare Schale. Den vollen Geschmack entfalten die kleinen Superfrüchte, wenn diese vor dem Verzehr etwa ein bis zwei Tage bei Zimmertemperatur reifen. Die Mini-Kiwis lassen sich gut einfrieren oder zum Beispiel zu Konfitüre, Püree oder Smoothies verarbeiten.

Für das heutige Powerrezept habe ich Kiwibeeren in ein cremiges Porridge verarbeitet. Das gibt Kraft und schmeckt köstlich.

Hier die Rezeptur für „Porridge mit heimischen Kiwibeeren“:

 

Porridge mit Kiwibeeren


Lwe


Eiskaffee-Mousse mit Schokosplitter-Sahnehaube & Karamell


Lwe


Eiskaffee-Mousse mit Schokosplitter-Sahnehaube & Karamell

Für heiße Tage…

Eiskaffee ist bei sommerlichen Temperaturen eine herrliche Erfrischung. Ich habe mir deshalb etwas Besonderes einfallen lassen, um Gäste zu verwöhnen: eine luftige Mousse mit aufregendem Kaffeearoma. Die kann sehr gut 2-3 Tage vorher zubereitet werden und muss dann nur noch serviert werden. Perfekt.

Tipp: Statt Kaffeelikör passt auch etwas Schwarzwälder Kirschwasser g.g.A.

Hier unser Rezept für „Eiskaffee-Mousse mit Schokosplitter-Sahnehaube & Karamell“:

 

Eiskaffee-Mousse mit Schokosplitter-Sahnehaube & Karamell


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT