Aus alten Büchern: Arme Ritter


Lwe


Aus alten Büchern: Arme Ritter

Alte Rezepte: Arme Ritter

„Arme Ritter“ oder „Rostige Ritter“ bezeichnen eine traditionelle süße Speise aus Brötchen. Die Brötchen werden in süßer Milch eingeweicht, in Ei und Brösel gewälzt und anschließend knusprig ausgebacken. Mit Zimtzucker serviert, zählen die goldgelben Schnitten bis heute zu den kulinarischen Evergreens, die mit Apfelmus oder Vanillesoße traumhaft gut munden.

Ich habe in den letzten Jahren einige Varianten in alten Kochbüchern gefunden. Darunter auch unter der Bezeichnung Kartäuserklöße oder Povesen. Eine meiner Lieblingsvarianten ist folgende:

Arme Ritter mit Vanillesoße & Apfelkompott

Arme Ritter


Lwe


Feines zur Narrenzeit: Beschwipste Grünkernmuffins mit Beeren


Lwe


Feines zur Narrenzeit: Beschwipste Grünkernmuffins mit Beeren

Süßes ist Trumpf im Fasching…

Nochmal ein super Rezept zur Faschingszeit, dass uns der Kollege Thomas Backenstos vom Bäckerinnungsverband Baden-Württemberg in Berlin vorgestellt hat. Der Grünkernschrot gibt dem Ganzen einen nussigen Charakter und die getrockneten Beeren bleiben besonders saftig, wenn diese in Edeldestillat (z.B. Schwarzwälder Kirschwasser oder Himbeergeist g.g.A.) eingelegt werden. Dann samt Einlegeflüssigkeit in den Teig einarbeiten. Ich habe zusätzlich noch 50 ml Eierlikör und 25 g geraspelte weiße Schokolade in den Teig getan. Super saftig!

Hier unsere Rezeptempfehlung für „Beschwipste Grünkernmuffins mit Beeren„:

Saftige Grünkernmuffins mit getrockneten Früchten


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT