Nudelsalat aus der Kindheit


Lwe


Kulinarische Kindheitserinnerungen: der klassische Nudelsalat


Lwe


Eine kleine Schüssel Nudelsalat auf einem Holzbrett, der auf einem Tisch steht. Ein Löffel steckt in der Schüssel. Daneben steht die große Schüssel mit Nudelsalat. Am rechten unteren Bildrand sieht man einen Salzstreuer, ein paar Basilikumblätter und ein Stück Brötchen.

Schmeckt wie früher

Unser Rezept des Tages ist eine Erinnerung an die Kindheit, Erinnerungen an Partybuffets, Erinnerungen an sommerliche Picknicks am See.

Das Ur-Rezept dürfte den meisten bekannt sein: gekochte Nudeln werden mit Leberkäse/Schinkenwurst, Essiggurken und Erbsen vermischt und durch ein Majo-Dressing miteinander verbunden. Schlicht, einfach und so gut, dass wir diese Erinnerungen heute gerne teilen. Vielleicht eine köstliche Idee zum Wochenende, wenn es ins Achtelfinale der EM 2024 geht. Gut, wenn man da reichlich Nudelsalat zum Naschen vorbereitet hat.

Deswegen hier die heutige Rezeptur für den Nudelsalat aus der Kindheit:

 

Geheime Leibspeise: Großmutters süße Nudeln mit Quark- & Butterbrösel


Lwe


Geheime Leibspeise: Großmutters süße Nudeln mit Quark- & Butterbrösel

Nudeln mal süß serviert – geht das?

Gleich vorneweg: Süße Nudeln, ja, das geht sehr gut. Ich konnte das vorher auch nicht glauben, war sogar schwer zu überreden, davon auch nur einen Gabelbissen zu probieren. Doch ich tat es und war verblüfft. Die Bandnudeln mit den knusprigen, buttrigen Bröseln und dem leicht säuerlichen Quark harmonierten hervorragend zusammen. Wer möchte, kann dazu noch Apfel- oder Birnenkompott reichen oder, so wie ich, etwas Hagebutten- und Rosenkonfitüre.

Viel Freude mit dem heutigen Rezept: Großmutters süße Nudeln mit Quark- & Butterbrösel:

Großmutters süße Nudeln mit Quark- & Butterbrösel


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   BARRIEREFREIHEIT   |   KONTAKT
The Länd