Ochsenbäckle in Burgundersoße, Rotkraut und Karotten


Lwe


Ochsenbäckle in Burgundersoße, Rotkraut und Karotten

Super saftig…

Super saftige Ochsenbäckchen sind eine Delikatesse. Durch das lange Schmoren werden sie zudem weich und geben eine perfekte Soße mit wuchtigem Aroma. Da bleibt reichlich Zeit, um Beilagen zu zaubern. Ich habe mich für kräftiges Rotkraut entschieden, welches zuvor 24 Stunden in gewürztem Rotwein eingelegt wurde. Dadurch wird das Rotkraut sehr aromatisch und passt ausgezeichnet zum Fleisch. Ein paar süße Karotten runden den Geschmack ab.

Wer möchte, serviert dazu Knödel. Schupfnudeln oder Spätzle passen auch sehr gut.

Ochsenbäckle in Burgundersoße, Rotkraut und Karotten


Lwe


Bäckle vom Limpurger Weideochsen mit Schwarzriesling, Polenta und Höri Bülle


Lwe


Bäckle vom Limpurger Weideochsen mit Schwarzriesling, Polenta und Höri Bülle

Eines meiner Lieblingsgerichte...

 

Die festen, durchwachsenen Backenmuskeln von Ochsen werden beim Schmoren sehr saftig und zart. Und das Beste: sie geben in Verbindung mit Rotwein eine unübertreffbare Soße. Ich bin ein Fan dieser Teilstücke und ziehe die Bäckle jedem Filet vor.

Außerdem passen Schmorgerichte gut in diese kalte Jahreszeit. Hier unsere Rezeptur für „Bäckle vom Limpurger Weideochsen mit Schwarzriesling, Polenta und Höri Bülle“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT