Saftiger Schokokuchen mit Aprikosen und Schmand




Vollmundig und fruchtig…

Unser saftiger Schokoladenkuchen passt so gut zu den Aprikosen, die derzeit reif und saftig an den Bäumen hängen. Ich koche die Aprikosenhälften gerne mit etwas süßem Wein zu einem Kompott ein.  Dazu noch ein Schlag gekühlter Schmandcreme und der Tag ist gerettet.

Hier die Rezeptur für „Schokokuchen mit Aprikosen und Schmand“:

Saftiger Schokokuchen mit Aprikosen und Schmand




Granatsplitter




Was tun mit all den süßen Resten?

Nach Ostern bleiben bei mir jede Menge süße Naschereien übrig. Da ist dann viel zu viel im Haus. Aber was tun mit den Kuchenresten, dem trocken werdendem Osterlamm-Kuchen und der vielen Schokoladen-Osterhasen?

Die Idee: daraus köstliche Granatsplitter zaubern. Alles was einen köstlichen Granatsplitter ausmacht, ist nach Ostern übrig. Außer etwas Rum. Und den gibt es übrigens mittlerweile auch aus Baden-Württemberg. Wer will, kann ein paar Rosinen oder Cranberries darin einlegen. Danach einfach unter den Teig mischen. Jeder wie er will. Ich habe meine Osterhasen eingeschmolzen und die Granatsplitter damit überzogen. Genau mein Ding und ein perfektes Resteessen.

Hier die Rezeptur für meine Version von  „Granatsplitter“:

‚Kaiserschmarrn‘ Mini-Stollen & Apfelmus




Weihnachtswunder in der Backstube…

Zur heutigen Rezeptur hat mich eine Bäckerei in Stuttgart inspiriert. Dort sah ich in der Auslage kleine Christstollen, die auf Spieße gesteckt waren. Das musste ich ausprobieren. Dabei kam mir die Idee mit dem Kaiserschmarrn-Stollen, denn die fertigen Stollenstückchen sahen nach dem Bepinseln aus wie frisch zerrupfter Kaiserschmarrn in der Pfanne. Ich habe an einer einfachen und feinen Rezeptur gebastelt und gleich aufgeschrieben.

Nun frage ich mich, ob die kleinen Weihnachtswunder wohl Backfreunde finden. Wenn es gefällt, freue ich mich auf Rückmeldung, gerne über Facebook/Schmeck den Süden. Gutes Gelingen!

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT