Schoko-Haselnussbrownie und Schokoladen-Rotweineis




Schokoladenexperimente…

Schokolade passt zu Rotwein. Das ist erstmal nicht neu. Kombiniert zu einer Eiskreation dürfte für einige Interessierte spannend und neu sein. Ich nehme es vorweg, es passt super. Dazu ein klassischer Schokoladenbrownie mit heimischen Haselnüssen, etwas Haselnusslikör und als Geheimtipp Muscovadozucker.

Der Muscovadozucker ist ein dunkelbrauner Rohrzucker mit einem intensiven und nussartigen Karamellaroma. Zudem erinnert es mich ein wenig an duftenden Kaffee. Im Schokoladenbrownie (oder nennen wir es einfach Kuchen) ist es wunderbar.

Hier unser Rezepttipp für Schokofans „Schoko-Haselnussbrownie und Schokoladen-Rotweineis“:

Schokoladen – Krokanteis mit Zwetschgenröster und Grießschnitte




‚Mega schokoladig‘: Schokoladen-Krokanteis mit Zwetschgenröster und Grießschnitte




Zum Reinlegen gut...

Hausgemachtes Schokoladeneis ist eine Herausforderung. Da greifen viele lieber auf Fertigprodukte zurück. Wer sich allerdings ein wenig Mühe gibt, erhält durch Verwendung bester Zutaten ein unvergessliches Schokoerlebnis. Eingerührte Krokantstückchen knuspern herrlich im Mund. Und wer das schokoladige Traumeis noch „begeistern“ möchte, gibt vor dem Servieren einen Hauch heimisches Edeldestillat hinzu. Einen idealen warmen Kontrast bietet dazu eine nussig, cremige Grießschnitte. Wie von Oma gemacht. Und warme fruchtige Zwetschgenröster runden das Gesamtbild ab. Quitten wären eine Alternative. Ein kulinarischer Traum und die Farbe passt auch noch gut zur Herbstzeit.

Hier zum Schlemmen: „Schokoladen-Krokanteis mit warmen Zwetschgenröster und Grießschnitte“:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT