Hausgemachte Schupfnudeln mit luftgetrocknetem Schinken, Salat & Apfel-Senfdressing




Traditionelle Küche, neu in Szene gesetzt…

Schupfnudeln sind eine baden-württembergische Spezialität, die bundesweit bekannt ist. Ich behaupte, Schupfnudeln sind hier so etwas, wie Gnocchi in Italien.  Dabei kenne ich zwei Teigvarianten: einmal mit Mehl, Wasser, Salz und Schupfnudeln aus Kartoffelteig. Heute habe ich eine Rezeptur aus Kartoffelteig vorbereitet. Die Zutatenliste ist überschaubar, aber die Zubereitung ist etwas kniffelig. Deshalb habe ich ein kleines Anleitungsvideo erstellt, dass auf der „Schmeck den Süden“- Facebookseite (Juni 2020) zu sehen ist. Mein Tipp: am besten holt man sich Unterstützung, wenn es ans „schupfen“ (rollen bzw. formen) der Nudeln geht. Denn sonst braucht es ordentlich Ausdauer, um genug der Köstlichkeiten herzustellen. Es lohnt sich auf alle Fälle, denn auch hier gilt: wenn beste Zutaten verwendet werden, kommt auch eine außergewöhnliche Speise auf den Teller. Ich empfehle Kartoffeln von regionalen Bauern.

Hier die Rezeptur für Hausgemachte Schupfnudeln mit luftgetrocknetem Schinken, Salat & Apfel-Senfdressing:

Hausgemachte Schupfnudeln mit luftgetrocknetem Schinken, Salat & Apfel-Senfdressing




Aus der Pfanne: Rumpsteak mit knusprigen Röstzwiebeln und Schupfnudeln




In der Pfanne serviert schmeckt`s gleich doppelt so gut (Foto: Hartmut Seehuber/Eberhard Braun)

 

Bei einem gut abgehangenes Steak schlagen nicht nur so manche Männerherzen höher. Vor allem, wenn es sich hier um ein Rumpsteaks vom Limpurger Ochsen handelt. Dazu knusprige Schupfnudeln, krosse Zwiebeln mit sämiger Rptweinsoße.

Ein Schluck Wein oder Bier dazu macht den Schmaus perfekt. Wer`s auch essen möchte, hier die Rezeptur:

Rumpsteak mit knusprigen Röstzwiebeln und Schupfnudeln





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT