Schwarzbrotkuchen mit Chaudeau – Soße




Ein Rezept von Kollegin Gabi Maßholder. Eine kleine Erinnerung an ihre Oma, die nur zu besonderen Anlässen diesen Kuchen servierte.

 

Rezept Schwarzbrotkuchen mit Chaudeau – Soße

Zutaten für den Kuchen

 

Zutaten für die Chaudeau – Soße

 

Zubereitung

  1. Für den Schwarzbrotkuchen das Schwarzbrot in feine Scheiben schneiden und im Ofen bei 120°C (Umluft) solange rösten, bis diese knusprig sind. Anschließend im Mixer mahlen und durch ein Sieb schütteln.
  2. Die Schwarzbrotbrösel mit dem Rotwein und Kirschwasser befeuchten. Dabei gut verrühren und auflockern.
  3. Die gemahlenen Mandeln nochmals im Mixer feiner mixen.
  4. Zitronat und Orangeat sehr fein würfeln.
  5. Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
  6. Eigelbe in einer Schüssel mit Zucker, Zitronensaft und Zitronenabrieb mit dem elektrischen Rührgerät 10 Minuten weissschaumig aufschlagen.
  7. Nun Zimt- und Nelkenpulver, Zitronat und Orangeat, Mandeln und die Schwarzbrotbrösel untermischen.
  8. Zum Schluss das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Teigmasse heben.
  9. Eine Gugelhupfform mit zimmerwarmer Butter gut ausbuttern. Mit etwas gemahlenen Mandeln ausstreuen.
  10. Die Teigmasse einfüllen.
  11. Im vorgeheizten Backofen (180°C Ober- und Unterhitze oder 160°C Umluft) 1 Stunde backen.
  12. Vor dem Stürzen aus der Form den Kuchen 15 Minuten abkühlen lassen.
  13. Für die Chaudeau – Soße alle Zutaten in einer metallenen Schlagschüssel über Wasserbad dickschaumig schlagen. Kurz in Eiswasser kaltschlagen und mit dem Schwarzbrotkuchen servieren.

 

 

Schwarzbrotkuchen mit Chaudeau – Soße





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT