Nachtisch zum herbstlichen Wildmenü: Schwarzwälder Kirsch im Glas




Süßer Gruß aus dem Wald…

Als süßer Abschluss im herbstlichen Wildmenü muss es natürlich etwas aus dem Wald sein. Namentlich passt dazu ein Schwarzwälder Kirschdessert. Angelehnt ist die Rezeptur an die weltberühmte Schwarzwälder Kirschtorte. Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben. Außer: Was für ein Genuss?!

Hier die Rezeptur für unsere Version von „Schwarzwälder Kirsch im Glas“:

Schwarzwälder Kirsch im Glas




Schwarzwälder Kirschtorte als kulinarischer Botschafter




Die Schutzgemeinschaft Schwarzwälder Kirschtorte, welche namhafte Handwerksbetriebe und industrielle Konditoren aus ganz Deutschland umfasst, hat zum Ziel die Rezeptur der weltweit berühmten Spezialität schützen zu lassen. Im Gegensatz zu anderen Kirschtorten oder Erzeugnissen ist die traditionelle Kombination von Sahne, Schwarzwälder Kirschwasser und Kirschen in Verbindung mit dunklen Tortenböden ausschließlich der Schwarzwälder Technik vorbehalten. Die Herstellung ist dabei nicht an ein bestimmtes geografisches Gebiet gebunden. Als kulinarischer Botschafter für die Region Schwarzwald und für das ganze Genießerland profitiert dadurch auch das Land Baden-Württemberg.

Weitere Informationen finden Sie Icon hier.
Icon Anschneiden mit Minister Bonde, dem Baiersbronner Konditormeister Holz und Bürgermeister Ruf, sowie den Landfrauen-Präsidentinnen aus Baden-Württemberg.
Icon Delegation aus Wolgograd mit Minister Bonde, Landwirtschaftsminister Ivanov (Wolgograd), sowie der Ministerin für Naturresourcen und Ökologie Vergun (Wolgograd) und weiteren Vertretern.


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT