Heimisches Superfood: Johannisbeeren, Blaubeeren und Brombeeren




Modewort „Superfood“

Der Verkauf von sogenannten Superfood Lebensmitteln läuft seit wenigen Jahren zunehmend. Dazu zählen vor allem die importierten Superstars wie Chiasamen, Gojibeeren, Maulbeeren, Weizengraspulver etc.

Der Trend kommt aus USA. Der Begriff Superfood ist allerdings nicht klar definiert. Es findet sich keine offizielle oder rechtlich bindende Begriffsdefinition. Auf den Punkt gebracht soll es sich bei Superfood um nährstoffreiche Lebensmittel handeln, die als besonders förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden gesehen werden.

Das Gute dabei ist, dass Superfood auch in Baden-Württemberg wächst und geerntet wird. Beispielsweise unsere schwarzen Johannisbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Hagebutten, Weißkraut, Brennesseln und noch vieles mehr.

Deswegen finde ich diesen Trend jetzt auch super gut, ernte heimisches Superfood aus dem Garten und mixe mir singend ein Gläschen Gesundheit. Da mach ich gerne mit. Beeren finde ich sowieso super.

Hier unser Rezept für einen richtig beerigen Superfood Smoothie mit dreierlei heimischen Beeren:

Schwarze Beeren Smoothie




Fit in den Herbst: Feuerroter Herbst-Smoothie




Zur Aktivierung der Abwehrkräfte empfehlen wir heute unseren herbstlichen Smoothie mit Apfel, Karotte, rote Beete und Kürbis. Die fruchtig, säuerlichen Aromen harmonieren mit dem erdige, würzigen Geschmack von roter Beete und Kürbis. Damit sind Herbstspaziergänge an der frischen Luft ein Rundumgenuß.

 

Grüner Smoothie mit Apfel, Gurke und Kräutern




Ein Glas konzentrierte Vitalität...

 

Grüne Smoothies sind derzeit voll im Trend. Sie werden als wahre Gesundheitselixiere angepriesen und verstärkt bei den Kollegen nachgefragt. Viele Sportler und Gesundheitsbewusste schwören auf deren positive Wirkung. Die versprochenen Vorteile sind neben köstlichem Geschmack, die leichte Verdaulichkeit, der hohe Faserstoffanteil, sekundäre Pflanzenstoffe und und und…
Kurz gesagt, sie sind reich an Nährstoffen die unser Körper braucht und liefern gleichzeitig nur wenig Energie.

Ich mag sie, weil sie mir schmecken und schnell herzustellen sind. Sie geben mir ein gutes Gefühl. Außerdem mag ich die Farbe. Also, einfach ausprobieren, dann selbst beurteilen.

Hier unsere Rezeptur für einen grünen Smoothie mit Apfel, Gurke und vielen Kräutern:


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT