Schwäbischer Sauerbraten mit Knöpfle und saftigem Rotkraut


Lwe


Schwäbischer Sauerbraten mit Knöpfle und saftigem Rotkraut

Was macht einen schwäbischen Sauerbraten aus?

Eine liebenswerte Dame hatte sich von mir einen echt guten schwäbischen Sauerbraten gewünscht. Ich habe zugesagt, obwohl ich noch nie in meinem Leben einen schwäbischen Sauerbraten gemacht hatte.

Ich kenne rheinischen Sauerbraten mit Lebkuchen und Rosinen und ich kenne bayerischen Sauerbraten mit Semmelknödel und Blaukraut.

Aber was macht einen schwäbischen Sauerbraten aus? Sollte ich da einfach nur Spätzle dazu reichen?

Letztendlich habe ich entschieden, dass ein guter schwäbischer Sauerbraten auf alle Fälle mit heimischem Rindfleisch gemacht werden muss (z.B. Bürgermeisterstück oder falsches Filet). Dazu reichlich Soße mit heimischem Rotwein und ein Stück süßes Früchtebrot, um die Soße zu binden. Die Spätzle oder Knöpfle dürfen nicht fehlen. Aromatisches Rotkraut macht das Gericht perfekt.

Deswegen hier die heutige Rezeptur für „Schwäbischen Sauerbraten mit Knöpfle und Rotkraut“:

 

Schwäbischer Sauerbraten mit Knöpfle und Rotkraut


Lwe


Weihnachtsmenü – Hauptgang: Saftiges Sauerbraten-Gulasch & feine Nüdelchen


Lwe


Weihnachtsmenü – Hauptgang: Saftiges Sauerbraten-Gulasch & feine Nüdelchen

Festlich, einfach und köstlich…

Unser weihnachtlicher Hauptgang klingt zwar einfach, doch braucht es etwas Geduld, bis aus einem schlichten Gulasch ein delikater Gaumenschmaus wird. Denn unser Rindfleisch muss erst 3-4 Tage in einem kräftigen Sud marinieren, damit alle köstlichen Aromen ins Fleisch dringen. Dadurch verbessert sich das Aroma und das Fleisch bekommt eine kräftige Farbe. Im Schmortopf braucht das Gulasch nochmal viel Aufmerksamkeit und schonende Temperaturen. Das Ergebnis ist ein wundervolles Weihnachtsgericht. Zum Reinlegen gut.

Hier die heutige Rezeptur für „Saftiges Sauerbraten-Gulasch mit feinen Nudeln und Topinambur Crunch“: 

Saftiges Sauerbraten-Gulasch mit feinen Nudeln und Topinambur-Crunch


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd