Gratinierter Ziegenweichkäse mit Stachelbeeren und Lavendelhonig




Gratinierter Ziegenweichkäse mit Stachelbeeren und Lavendelhonig




Überbackener Käse und aromatisierter Honig

Ziegenweichkäse hat ein sehr ausgeprägtes Aroma. Sehr markant, würzig und nachhaltig. Ein besonderer Genuss für Ziegenkäseliebhaber. Wem der Geschmack von Ziegenkäse zu intensiv ist, kann auf Kuhmilchweichkäse ausweichen.

Der Käse wird mit einer knusprigen Brösel-Schalottenmischung bedeckt und unterm Grill gebräunt.

Der Clou liegt in der Kombination mit aromatisiertem Honig. Momentan blüht allerorts der Lavendel. Ideal um die Blüten in Honig einzulegen. Der Geschmack wandert in den Honig. Schmeckt super in Kombination mit Ziegenkäse.

Eine zusätzliche Besonderheit sind gegrillte Stachelbeeren, die im Mund aufplatzen und ihr süß-säuerliches Gelee freigeben. Etwas Brot dazu und fertig ist ein raffiniertes Sommergericht. Hier die Rezeptur:

Rosenblätter-Baiser (Schäumle) mit frischen Gartenbeeren




Gartenaromen und Gaumenfreuden

Im Garten sind die ersten Beeren reif. Besonders die feinsäuerlichen Johannisbeeren schmecken sehr gut mit Baiser. Baiser wird in Baden-Württemberg auch „Schäumle“ genannt. Sie bestehen hauptsächlich aus aufgeschlagenem Eiweiß und Zucker. Mit zarten Rosenblättern, Zitronenabrieb, Minze und Vanille hinterlassen die luftigen Schäumle ein unvergleichliches Aroma am Gaumen. Und sie lassen sich beliebig füllen. Zum Beispiel mit Joghurt, Quark, Konfitüre, rote Grütze oder Eis. Ganz nach Lust und Laune.

Hier die Rezeptur für „Rosenblätter-Baiser (Schäumle) mit frischen Gartenbeeren“:

Rosenblätter-Baiser (Schäumle) mit frischen Gartenbeeren





DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT