Leibgerichte: Grießnockerl-Suppe


Lwe


Leibgerichte: Grießnockerl-Suppe

Wärmt und tut gut

Grießnockerl-Suppe ist ein traditionelles Gericht, das zu jeder Jahreszeit gut tut. Die zarten Klößchen zergehen auf der Zunge und nehmen das Aroma der Brühe auf. Wer auf Fleisch verzichten möchte, kocht eine leckere Gemüsebrühe. Und wer es lieber ein wenig deftiger mag und eine Rinderbrühe bevorzugt, der sollte die Brühe mit Fleisch und Knochen ansetzen.

Hier unser Rezept für „Grießnockerl-Suppe„:

 

 

 

Grießnockerl-Suppe


Lwe


Rezepte aus alten Kochbüchern: Schwarzbrotsuppe mit gebratenen Steinpilzen


Lwe


Rezepte aus alten Kochbüchern: Schwarzbrotsuppe mit gebratenen Steinpilzen

Manche Rezepte sind zeitlos…

Ich stöbere gerne in alten Kochbüchern. Dabei ist mir ein Rezept aufgefallen, das früher anscheinend so selbstverständlich auf den Tisch kam wie das Brot zur Suppe. Oder, wie in diesem Fall, das Brot in der Suppe. Auf den Punkt gebracht: es geht um die traditionelle Brotsuppe.

Ich habe diese Suppe m Rahmen eines Kochkurses im Freilichtmuseum Beuren gekocht. Dabei ging es im Allgemeinen um das Kochen mit alten Gemüse- und Getreidesorten. Dabei habe ich den Dickkopfweizen verwendet und mit dem Dickkopfweizenbrot eine Suppe gezaubert. Wer kein Dickkopfweizenbrot bekommt, kann selbstverständlich auf andere herzhafte Brotsorten zurückgreifen. Ich empfehle Roggenbrot oder Urkornbrote aus Emmer, Einkorn oder Dinkel.

Hier unsere heutige Rezeptur für die herzhafte „Schwarzbrotsuppe mit gebratenen Steinpilzen“:

 

Schwarzbrotsuppe mit gebratenen Steinpilzen


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT
The Länd