Saure Kutteln – herzhaftes Traditionsgericht aus Baden-Württemberg


Lwe


Saure Kutteln und Bratkartoffeln

Ein Klassiker

Heute geht es um Innereien. Genau genommen, um Kutteln. Diese sind in Streifen geschnittener Pansen von Rindern oder Schafen. Saure Kutteln galten früher, neben vielen anderen Gerichten mit Innereien, als „Arme-Leute-Essen“.  Heute ist es aber ein Traditionsgericht für Genießer. Und fügt man am Anfang des Kochvorgangs noch heimischen Rotwein hinzu, wird das Gericht noch köstlicher.

Klassischerweise genießt man Saure Kutteln mit Brot oder Bratkartoffeln.

Wir entscheiden uns heute für Bratkartoffeln, daher hier unser Genießergericht „Saure Kutteln mit Bratkartoffeln“:

Bratkartoffeln und Saure Kutteln (Klassiker in Baden-Württemberg)


Lwe


Springerle


Lwe


Springerle

Feiertagsgebäck mit langer Tradition

Springerle sind ein traditionelles Gebäck aus luftigem Eierschaumteig mit Anissamen. Springerle gehören wie Spekulatius zum sogenannten Bildgebäck und werden traditionsgemäß zu christlichen Feiertagen gebacken. Ihren Namen haben die Springerle vermutlich vom Aufspringen des Teigs, da dieser beim Backen doppelt hoch „springt“. Damit die Springerle nach dem Backen schön mürbe und weich werden, sollte ein ½ Apfel oder ½ Zitrone in das Behältnis zu den Springerlen gelegt werden.

Hier die heutige Rezeptur für „Springerle“:

Springerle


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   BARRIEREFREIHEIT   |   KONTAKT
The Länd