Götterspeise mit Trauben & Kiwibeeren


Lwe


Götterspeise mit Trauben & Kiwibeeren

Wie früher, nur etwas anders…

Wackelpudding, Götterspeise oder einfach nur Früchte in Gelee, das ist altbewährt. In den 70er Jahren waren solche eingebetteten Fruchtspeisen auf vielen Buffets zu finden.

Nun liegen diese Rezepte wieder im Trend, allerdings in abgewandelter Version. Statt tierischer Gelatine wird pflanzliches Agar-Agar verwendet. Zudem haben wir in Baden-Württemberg eine breite Auswahl an Früchten, die in Gelee gebettet, eine köstliche Liaison eingehen. In unserem heutigen Rezept habe ich zu süßen Trauben noch Kiwibeeren verwendet. Das passt farblich und geschmacklich hervorragend. Einfach mal ausprobieren. Wer möchte, setzt oben noch einen Klecks geschlagene Sahne und ein paar knusprige Nüsse.

Hier die heutige Rezeptur für unsere „Götterspeise mit Trauben & Kiwibeeren“:

Götterspeise mit Trauben & Kiwibeeren


Lwe


Geröstete Röschen vom Blumenkohl mit Trauben, Nüssen & Curry


Lwe


Geröstete Röschen vom Blumenkohl mit Trauben, Nüssen & Curry

Harmonisch & aromatisch

Es ist eine harmonische Beziehung zwischen Blumenkohl, Traube, Nuss und etwas süßlich, aromatischem Curry. Der vorgegarte Blumenkohl wird zur Hälfte in der Pfanne gebraten. Das gibt schöne Röstaromen, die leicht an Nuss erinnern.

Die andere Hälfte wird weich gekocht und zu einem cremigen Püree gemixt. Ein Geheimtipp: mit etwas exotischem Kokospüree wird es noch interessanter. Aber heimische Creme fraiche passt auch, denn diese gibt dem Püree eine fein säuerliche Geschmeidigkeit.

Das „Tüpfelchen auf dem i“ bringt Currypulver. Alles in allem ein sehr feines Gericht – nicht nur für Vegetarier.

Geröstete Röschen vom Blumenkohl mit Trauben, Nüssen & Curry


Lwe



DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM   |   KONTAKT